Herstellerbeschreibung
Glen Plake, der legendäre Ski-Punk aus Kalifornien, gehört zu den Vorzeige-Athleten des Free Ski Mountaineering. Seine Ernennung in die Klasse 2010 der US Ski & Snowborad Hall of Fame sowie Ausflüge in bis zu 60° steilen Pressschnee-Flanken im indischen Himalaya sprechen eine klare Sprache. Die nutzt er auch, wenn es um seine Ausrüstung geht. Glen’s Jacket Choice: die VEDA, eine elastische, hochfunktionelle Wetterschutzjacke aus dreilagigem Powertex. Ihre großzügigen Pit-Zips garantieren auch bei langen, schweißtreibenden Aufstiegen sehr gute Belüftung. Weitere praktische Details: mit einer Hand zu regulierende Sturmkapuze, Schneefang an Hüfte und den Ärmelbünden, großer Netzbeutel für Skibrille o.ä. im Innenraum und MP3-Player-Tasche mit Kabelschleuse. Ready for Rock!
Testermeinung
Streitthema Nummer 1 im aktuellen Test war die Veda 3-Lagen-Powertex Jacket von Salewa. Die Meinungen gingen zum Teil weit auseinander, jedoch gab es an manchen Facts zur Jacke nichts zu rütteln: Die Veda ist definitiv eine dünne und leichte Jacke mit mäßigem Kälteschutz und einer Farbe, die nicht Jedermanns Sache ist. Die Wahl der Trendfarbe lila zeigt aber klar, dass sich Salewa mit der Veda Jacke eher ans jüngere, designorientierte Publikum wendet. Die Veda 3-Lagen-Powertex Jacket ist eine recht steife, robuste und hervorragend verarbeitete Jacke mit einigen Features: MP3- und Brillentasche innen, Skipasstasche links und zwei Taschen außen, Lüftungsschlitze (anders als bei allen anderen Testjacken sind diese recht kleinen Öffnungen aber vorne am Oberarm und nicht unter den Achseln platziert, was die meisten Tester als angenehm empfanden), Handüberzüge mit Daumenloch und Kapuze. Die letztgenannten Features müssen wir aber etwas näher beschreiben, gehörten sie doch zu den diskutierten Themen unter den Testern. Die Handüberzüge mit Daumenloch, die etwa 3/4 der Testjacken haben, sind bei der Salewa Veda so genäht, dass das Material an der Hand und am Unterarm stark spannt, wenn man die Arme nach innen dreht (in der Fachsprache: proniert). Das kritisierte die Mehrzahl der Tester, weil für sie der Sinn dieser Vernähung nicht nachzuvollziehen war - man wird quasi von der Jacke aufgefordert, seine Arme nach außen zu drehen, wenn man die Überzüge benutzen möchte. Das wurde von den Testern nicht als besonders angenehm empfunden. Zweiter Streitpunkt war die Konstruktion der Kapuze und der Kinnpartie: Größe und Form der Kapuze ist perfekt, so die Meinung der Tester. Probleme hatten sie aber dann, wenn die Jacke ganz zugemacht wird: Der Reißverschluss bzw. die Kinnpartie ist viel weiter nach oben gezogen als bei den anderen Modellen, die Jacke schließt also nicht am Kinn oder am Mund ab, sondern sogar noch ein gutes Stück oberhalb der Nase. Dabei ist die Halspartie recht eng geschnitten. Trägt man dicke Rollis oder Kapuzenpullover unter der Jacke, wird es sogar schwer, die Jacke überhaupt zuzumachen. Das bewerteten alle Tester als negativ, auch wenn man die positive Seite dieses Designs hervorheben muss: Ist die Jacke ganz geschlossen und die Kapuze aufgesetzt, hat man gerade noch ein Loch in der Größe eine Schneebrille, durch das man blicken kann - weniger Angriffsfläche für Schnee, Kälte und Wind kann man nicht bieten. Einen Minuspunkt im Bereich Features muss die Salewa für das Fehlen eines Schneefangs einstecken.

Fazit: Leicht, dünn, funktionell, gute Atmungsaktivität - definitiv ist die Salewa Veda nicht für gemütliche Pistenfahrer, sondern für aktive Powder-Styler gedacht. Tester-Kritik gab es an manchen Details - bei der richtigen warmen und funktionellen Unterbekleidung für die junge Generation aber mit Sicherheit ein Hingucker.

Alle Skijacken im Test
- Mountain Hardwear Snowpocalypse Jacket
- Outdoor Research Igneo Jacket
- Head Crow Jacket
- Mammut Alyeska Jacket
- Ortovox La Grave Jacket
- Oakley SethMo Jacket
- Mountain Equipment Pamir Jacket
- Marmot Mantra Jacket
- Haglöfs Utvak Jacket
- Salewa Veda 3-Lagen-Powertex Jacket
- Adidas Terrex Swift 3in1 Gore-Tex Primaloft Jacket
- Eider EIV1688 Nendaz Jacket
- The North Face Hecktic Down Jacket