2016/2017 Testbericht des Kästle FX 95 HP. OnTheSnow/Skiinfo testete diesen Ski in der Kategorie “All Mountain Herren”.

„Ein Rennski für Otto-Normal-Skifahrer”, so Tester Dittmar über den Kästle FX95 HP. „Er bietet eine gute Mischung aus Power und Fehlerverzeihung.“ Die FX-Reihe, bestehend aus All-Mountain-Freeride-Ski, wurde mit Hilfe von Chris Davenport entwickelt. Ziel war es, einen Ski zu entwickeln, der leicht genug für das Entspannte Gleiten und cruisen im Tiefschnee ist, aber stark genug für aggressive Downhill-Schwünge. Die Tester sahen die Stärken des Skis vor allem in seiner Stabilität und Laufruhe, für den Auftrieb gab es weniger Punkte. „Er ist kein Ski für große Powder-Tage“, so Tester Jakob. „Er pflügt mehr durch den Schnee als das er darauf treibt, aber dafür verhält sich die Skispitze sehr ruhig, im Gegensatz zu vielen anderen Ski in dieser Kategorie." Die Freeride-Ski von Kästle haben ein neues Vorspannungsprofil mit einem progressiven Anstieg in der Tip sowie einer noch größeren Gewichtsreduktion in den längeren Schaufeln. Dort befindet sich die Hollowtech 2.0 Technologie, ein „ausgehöhlter“ Teil der Tip, um das Schwunggewicht zu reduzieren und die Stabilität zu erhöhen. Die Sandwich Sidewall Konstruktion beinhaltet einen Edeltannenholzkern sowie Titanblätter darunter und darüber.

Website: kaestle-ski.com