2016/2017 Testbericht des Dynastar Cham 2.0 97. Skiinfo/OnTheSnow testete diesen Ski in der Kategorie „Freeride Ski Herren“. Der Ski bekam einen "Tipp der Redaktion".

Dynastar wollte mit dem Cham 2.0 97 einen Freeride-Ski bauen, der eine anspruchsvolle Performance ermöglicht und trotzdem für alle All-Mountain-Skifahrer einfach zu handhaben ist. Unsere Tester sind der Meinung, dass das gelungen ist. "Ein gut abgerundeter Ski, der sich unter allen Bedingungen und mit allen Radien gut fahren lässt", so Tester Nick Loomans. Insgesamt erreichte der Cham 2.0 97 für seine Laufruhe den höchsten Wert in dieser Kategorie, seine stabile und eher schwere Bauweise machen sich beim Fahren bemerkbar. Dennoch ist er nicht träge, sondern überzeugte die Tester mit einem gelungenen Gesamtpaket. Einzig der Auftrieb im tiefen Schnee sorgte nicht für Jubelstürme, wer nach einem reinen Powderski von Dynastar sucht, dem sei daher eher ein Blick auf den Cham 2.0 117 empfohlen. Der progressive 5-Punkt-Sidecut macht den Dynastar Cham 2.0 97 vorn zu dem breitesten dieser Klasse, die Spitze ist moderat gerockert, das schmale Pintail ebenso, während man unter dem Fuß eine leichte Vorspannung bemerkt. Dynastar arbeitet beim Aufbau des Skis über die ganze Länge mit vertikalen Seitenwangen sowie einem Paulownia-/Fiberglas-Kern. "Er pflügt durch zerfahrenes Gelände und carvt wie auf Schienen", so Tester March. "Aggressive, fortgeschrittene und sehr gute Skifahrer dürften am ehesten die passende Zielgruppe für diesen vielseitigen Ski sein."

Website: dynastar.com