2016/2017 Testbericht des Scott Sage. Skiinfo/OnTheSnow testete diesen Ski in der Kategorie „Freeride Ski Herren“.

Der Scott Sage, eine Abkürzung des letztjährigen Sagebrush, kommt in einem klassischen Holz-Topsheet-Design daher. "Ein schlafender Riese", so Testfahrer Adam Cole zum Ski mit 100mm Mittelbreite. "Im Tail und Schwungausgang ist eher mir etwas zu behäbig, somit bekommt er nicht die Top-Punktzahlen in den meisten Kategorien. Aber der Sage ist vielseitig und passt für viele Skifahrer in vielen Situationen." Coles Meinung fand sich auch in den Bewertungen der anderen Tester wieder, so dass der Sage am Ende im Bereich der Vielseitigkeit gut abschnitt, insgesamt aber nicht mit sehr hohen Werten überzeugte. Vor allem im Bereich der Stabilität und der Laufruhe gab es Abzüge. Der Sage verfügt über einen Tip Rocker und einen 3Dimension Sidecut, der einen unterschiedlichen Radius an Tip und Tail kreiert. Sandwich Sidewalls und ein Holzkern mit zwei Schichten Titanal runden die Konstruktion ab. "Mir fehlt etwas der Rebound und die Spannung in diesem Ski, aber er ist einfach zu steuern und kommt mit unterschiedlichem Terrain gut zurecht", so die Meinung von Tester Nick Loomans.

Website: scott-sports.com