Sie sollen auf der Piste drehfreudig, stabil, präzise und kraftvoll, gleichzeitig aber ohne viel Kraftaufwand zu steuern sein. Sie müssen neben der Piste genug Auftrieb geben, um ein gutes Powder-Erlebnis zu haben, sollen durch zerfahrenes Gelände pflügen können, sich aber in Buckeln und zwischen Bäumen auch gut drehen lassen. Allmountain-Ski sind die eierlegende Wollmilchsau der Ski-Industrie sein, die Ski für jede Gelegenheit. Und genau deshalb sind sie derzeit die beliebteste Ski-Kategorie bei den Kunden.

Ihr wollt in einem Skigebiet unterwegs sein, findet euch aber auch gerne mal neben der Piste wieder? Ihr habt keine Lust, mehrere Paar Ski auf den Berg zu transportieren, um zwischen Pistencarver und Freeride-Latte bei Bedarf zu tauschen? Dann sind die Ski in der Kategorie "All Mountain" wahrscheinlich die richtigen für euch. Denn mit ihnen kann man, wie der Name schon sagt, den "gesamten Berg" befahren. Wir haben zusammen mit der französischen Free Presse 27 Allmountain-Modelle auf Herz und Nieren getestet. Klickt euch rein und erfahrt mehr über die Performance auf und neben der Piste, das Verhalten bei Geschwindigkeit, bekommt Infos über Auftrieb und Rebound und alle wichtigen Daten rund um euer Wunschmodell. Skiinfo wünscht viel Spaß beim Allmountain Ski Test 2014/2015!