Diese Webseite verwendet Cookies. Klickt auf den folgenden Button für weitere Informationen! Datenschutz
Ok

Verwandte Regionen: Schweiz, Graubünden, Europa

Laax Skigebiet

Geschlossen
Saisonstart / -ende: 31.10 - 10.4
Höhe
:
1100m - 3018m
Pisten
:
36%| 39%| 26%
Lift-Angebot
:
28
Skipass
:
von CHF20.30 bis CHF76.00
Alle Skipass-Preise in der Übersicht
 - ©Laax / Weisse Arena
+

Das Skigebiet Laax - auch bekannt als Alpenarena Laax Flims Falera - liegt zum größten Teil zwischen 2000 und 3000 Metern Höhe und ist darum ausgesprochen schneesicher, insbesondere am Vorab-Gletscher. Mehrere Talabfahrten sind zusätzlich künstlich beschneibar. Dreh- und Angelpunkt des Skigebiets ist die Bergstation am Crap Sogn Gion (2.228m) wo sich auch Europas größte Halfpipe befindet. Ebenfalls hier befinden sich drei Snowparks (Plaun, Beginner, NoNamePark), die jeden Tag von den Freestylern, für die das Gebiet ein Hot-Spot der Alpen ist, bevölkert wird. Das Café am NoNamePark bietet ein tolles Ambiente, eine Sonnenterasse, guten Kaffee und beste Sicht auf die waghalsigen Aktionen im Park. Ein weiterer Snowpark findet sich am Vorab-Gletscher auf fast 3.000 Meter Höhe. Von hier genießt man nicht nur einen fantastischen Ausblick, sondern kann auch die tollen Freeride-Möglichkeiten in Laax in Anspruch nehmen und Richtung Alp Ruschein abfahren. Weitere ausgewiesene und gesicherte Freeride-Möglichkeiten finden sich in Cassons und La Siala.

Mit 235 Pistenkilometern bietet Laax für jeden Skifahrer und Snowboarder die richtigen Möglichkeiten, die Schwierigkeiten der Pisten auf den weitläufigen Hängen reicht von sehr leicht bis sehr schwer. Aber auch die gastronomische Vielfalt am Berg und im Tal ist herausragend. Kleine urige Hütten prägen das Bild und bieten Bündner Spezialitäten (Unser Tipp: Die Capunseria auf der Alp Flims-Foppa). In Laax Murschetg ist in den letzten Jahren mit dem Rock-Resort eines der interessantesten Projekte in den Alpen entstanden. Designer-Appartements, gehobene Hotels aber auch das Freeriders Hostel bieten für jeden Anspruch die richtigen Zimmer. Eine Burgerbar, Asiatische Küche, gute Kaffees und Shops finden sich direkt an der Talstation Laax, ebenso wie Gourmetrestaurants. Eine ebensolche Vielfalt bieten auch die ebenfalls ans Skigebiet angeschlossenen Dörfer Flims und Falera.

Die Kinder-Skischule rund um den Zauberer Ami Sabi ist ein liebevoll gestaltetes Schneewunderland und Ski- und Snowboardschulen für Jung und Alt finden sich in allen Bereichen des Skigebiets. Seit Jahren ist Laax eines der beliebtesten Snowboardgebiete in Europa und jährlich findet hier die Burton European Open statt. Die erste Freestyle-Indoor-Halle und jede Menge Events und Konzerte sorgen für Vielseitigkeit und stehen für ein junges, dynamisches Lebensgefühl. Die Anreise nach Laax findet in der Regel von Chur statt, die Hauptstadt von Graubünden ist nur ca. 30 Minuten mit dem Auto entfernt und die Straße nach Flims Laax und Falera ist gut ausgebaut.

 - ©Laax / Weisse Arena
+

Die besten Freeride-Abfahrten in Laax - Flims - Falera

Unser dritter Besuch in Laax, diesmal mit mehreren Kollegen aus Norwegen und Deutschland. Die Schneeverhältnisse sind fantastisch, die Sicht ist nicht ganz so gut. Hier ein paar Tipps für die Alpenarena wenn ihr Freeriden wollt. Denkt aber bitte immer daran: Kein Freeriden ohne LVS, Schaufel und Sonde. Umsichtiges Fahren und immer in Sichtkontakt bleiben.

1) Crap Sogn Gion nach Falera

Level: Leicht

Länge: 30 - 45 Minuten

Wenn ihr vom Sessel Curnius - Crap aussteigt gleich nach links runter fahren. Links halten. Zwischen der oberen und unteren Piste die nach links führen ist ein kleines Waldstück. Dort reinstechen. Die untere Piste überqueren - danach im Wald immer leicht links halten. Nach ca. 5 Minuten im Wald (je nach Fahrweise) kommt man auf einen "Weg" dieser ist meistens nicht gespurt, aber als Weg erkennbar. Links halten und dem Weg folgen. Wenn der Weg aus dem Wald heraus kommt nach rechts ziehen (freie Fläche, eine Hütte) und unten ein kleineres flaches Stück überwinden (mit ordentlich Schwung auch mit Snowboard ohne Bremsen machbar). Ihr kommt dann automatisch auf den "Schlittelweg Curnius-Falera". Ein wenig Slalom durch die Schlittenfahrer und ihr kommt automatisch auf der Piste an. Das schöne: Auch wenn man mal zu weit Rechts abbiegt, kommt man in Falera an. Dann eher am "Kinderparadies" oder noch weiter oben. Dann kann man über die Wanderwege durch den Ort bis zum Lift fahren.

2) Crap Sogn Gion nach Plaun

Level: Medium

Länge: 20 Minuten

Vom Ausstieg des Sessels Plaun gleich vor dem Funpark ganz weit nach links traversieren. So weit wie möglich oben bleiben. Nachdem ihr an einigen Felsen vorbei gekommen seid, könnt ihr nach unten ziehen. Zuerst über freie Fläche, dann in den Wald hinein. Der Wald hat eine Vielzahl an Runs - je weiter ihr Euch links haltet, desto wahrscheinlicher die Chance auf der Piste wieder rauszukommen. Wenn der Powder doch mal zu verlockend war: Kein Problem - ihr kommt an einem Bach raus, von dem es nach links oder rechts in wenigen Minuten wieder auf die Piste geht (liegt über Euch).

3) Vorab nach Alp Ruschein

Level: Hart

Länge: 35 Minuten

Auch offiziell als Freeride-Area ausgezeichnet. Beim Einstieg vom Vorab (zwischen den beiden Felsen) kann ggfls. durch Aufstieg nach links oder rechts noch eine radikalere Linie hinzugefügt werden. Dies ist ein sehr steiles Stück und die ganze "Bowl" ist tendenziell Lawinengebiet - daher nur bei Freigabe durch den Pistendienst befahren und immer mit LVS, Sonde und Schaufel!! Sobald ihr in die Bowl eingefahren seid, könnt ihr die Linie frei wählen. Aber Achtung: Kurz vor Schluß folgt eine Klippe - diese ist (von oben gesehen) nur ganz links (Piste) oder ganz Rechts umfahrbar. Weit rechts ist auch ein Drop möglich (von 1 meter bis ca 5 Meter frei wählbar). Zu weit links ist die Klippe aber ca. 20 meter hoch. Wie immer gilt: ein bißchen Hirn sollte schon dabei sein :-)

Viel Spaß beim ausprobieren & achtet immer auf eure Sicherheit und die Einhaltung der einschlägigen Vorschriften!

 

Höhe

  • 3018m
    Gipfel
  • 1918m
    Höhenunterschied
  • 1100m
    Tal

Lift-Angebot

  • 10
  • 0
  • 6
  • 3
  • 0
  • 1
  • 0
  • 8
  • 28
    Total

Pistenangebot

  • Blaue Pisten

    36%

  • Rote Pisten

    39%

  • Schwarze Pisten

    26%

  • Pisten

    64

  • KM Piste

    235 km

  • Snowparks

    4

  • Längste Abfahrt

    11 km

  • Befahrbare Fläche

    40 ha

  • Künstlich beschneite Pisten

    4 ha

  • KM beschneite Pisten

    20 km

Wichtige Daten

  • Geplante Eröffnung der Skisaison: 31/10/2016
  • Geplantes Ende der Skisaison: 10/04/2016
  • Geplante Anzahl der geöffneten Tage: 133
  • Jahre seit Eröffnung: 16
  • Durchschnittlicher Schneefall: 829cm

Bewertungen Skigebiet Laax

  • Frogggo


    • 5
    1. April 2015

    Bewertung

      Ich Mag laax
     
  • philippa


    • 5
    12. Februar 2015

    Bewertung

      Lieblings Skigebiet
     
?

Ihr kennt Laax?

Wir sind auf deine Meinung gespannt - gib uns deine Bewertung!

Tourismusbüro

Bergbahn

Werbung

Hotel in Laax

ARENA: Lodge

Die ARENA-Lodge befindet sich mitten im Zentrum von Flims, direkt gegenüber den Bergbahnen. Hier wird alles vereint was Spass mach...
 
Preise vergleichen
 

Powderalarme in Laax

0 CM
Letzte 24 Stunden
Verpasse keinen Powderalarm! Melde dich an!

Werbung

Laax Letzte News

Alle anzeigen

Fünf gute Gründe für einen Besuch im Skigebiet Laax

Wir haben dem Skigebiet Laax in der Schweiz einen Besuch abgestattet und liefern euch hier fünf handfeste Gründe, im nächsten Winter einmal das gleiche zu tun ...Mehr

Werbung