Selbstironie einmal anders: Dass die Ski-Damen auf ihn abfahren, kann man zu Beginn des nächsten Jahres wörtlich nehmen. Denn wenn die schnellsten Skidamen der Welt am 7. Januar 2012 eine Abfahrt und am Tag darauf einen Super-G in Bad Kleinkirchheim (Kärnten, Österreichs) absolvieren, ist Kärntens größte Sportlegende Franz Klammer stets mit von der Partie und an der Piste. Schließlich rasen bei den Weltcup-Rennen Lindsey Vonn und Kolleginnen über eine Strecke, die den Namen des Goldmedaillengewinners trägt: "Kärnten - Franz Klammer." 

Deshalb lässt es sich der Mann, der fünf Mal den Abfahrts-Weltcup gewonnen hat, nicht nehmen, die Werbetrommel für seine Heimatregion zu rühren. Unter anderem auf Plakaten, Rolling Boards und Bussen macht Franz Klammer (57) auf das bevorstehende sportliche Großereignis aufmerksam. Der Skikaiser wurde dafür eigens als seriöser Gentleman in Szene gesetzt, den zwei Speed Queens anhimmeln. Fotograf Martin Steinthaler wählte bewusst einen leicht ironischen Blick. "Schließlich fahren die Damen auf ihn in des Wortes mehrfacher Bedeutung ab", berichtet Stefan Heinisch, Geschäftsführer der Bad Kleinkirchheimer Tourismus Marketing GmbH. Klammer macht auch in James Bond-Manier eine gute Figur. "Mit diesem nicht alltäglichen Erscheinungsbild wollen wir obendrein auch Nicht-Wintersportler ansprechen", berichtet Heinisch.

Für alle, die den AUDI FIS Ski World Cup der Damen live in Bad Kleinkirchheim erleben möchten, gibt es eigens geschnürte Weltcup-Reisepakete. Ab 257 Euro bekommt man drei Nächte, einen Zwei-Tagesskipass sowie freien Eintritt zu den beiden Rennen am 7. und 8. Januar. Zum Entspannen gibt es dazu einen Relax-Tag mit Sauna im Thermal Römerbad. Buchbar sind die Pakete für die Zeiträume 5. bis 8. Januar und 6. bis 9. Januar 2012.

Weitere Informationen: Weltcup Bad Kleinkirchheim