"Taghell und dennoch unterirdisch im modernsten Parkhaus Europas sein Auto abstellen", so lautet das Motto im neuen, zweigeschossigen Planai-Servicedeck, das am 17. Dezember offiziell seiner Bestimmung übergeben wurde. Tausende Schaulustige folgten der Einladung und waren von der einzigartigen Ausstattung überwältigt.

Das größte Einzelbaulos im Rahmen des WM-Investitionsprogramms der Planai-Bahnen wurde in einer Rekordbauzeit von 180 Tagen errichtet. Es entstand Europas modernste Tiefgarage mit 400 neuen Parkplätzen und "Premium Parking" auf 10.000 m2 direkt unter dem Zielauslauf der Planai.

Der WM-Park-Planai - das ehemalige Planai Zielstadion - ist notwendig geworden, damit für die Alpine Ski-WM 2013 entsprechende Organisationsräumlichkeiten zur Verfügung stehen und das Auslaufgelände unterirdisch gequert werden kann. Im Sinne einer multifunktionalen Nutzung mit höchstmöglicher Nachhaltigkeit steht somit ab sofort den Planai-Gästen Europas modernste Tiefgarage zur Verfügung.

Ausstattung spielt alle Stücke

Wie bereits beim Bau des "Planet Planai" sind auch in das neue Servicedeck eine Vielzahl an Ideen eingeflossen, die das Deck wohl europaweit einzigartig machen. Beginnend mit einem innovativen Verkehrsleitsystem, welches an ein Rollfeld eines Flughafens erinnert, bis hin zu Trinkwasserbrunnen, Umkleidekabinen, Starterboxen für batterieschwache Autos, E-Tankstellen und Wandgestaltungen in Form von Illusionsmalereien spielt das Servicedeck alle Stückerln. Nach oben führen 2 Rolltreppen und ein Aufzug, taghell ist es obendrein, die Parkbreite beträgt zwischen 2,70 und 2,90 Meter. Kein Wunder, dass die Gäste am Tag der offenen Tür begeistert waren.

Ab sofort steht das neue Servicedeck (Architekt: Gernot Ritter - Büro Hofrichter-Ritter, Graz) allen Planai Gästen uneingeschränkt und kostenlos zur Verfügung. Im Nahbereich der Talstation werden somit 1000 Parkplätze angeboten.

Weitere Infos: Planai & Hochwurzen Bahnen