Immer online - und alle Infos direkt auf den mobilen Geräten: Zehn Super-Services sind auf der neuen mobilen KitzAlps-Seite unter mobile.kitzalps.com/de (englisch: mobile.kitzalps.com/en) abrufbar.

Ins Internet einsteigen mit iPhone, Android- und Smartphones, iPod, iPad und Tablet-Computern und schon haben Interessierte das Beste der Kitzbüheler Alpen (Tirol, Österreich) auf ihrem Touchscreen. 60 Webcams geben den Live-Überblick über alle zehn Skigebiete im Kitzbüheler Alpen AllStarCard Verbund. Via mobile.kitzalps ist alles zu erfahren, was sich auf den 356 Liften und über 400 Pisten zwischen Tirol und Salzburg tut. 

Wer ein Zimmer buchen möchte, hat über 2.600 Vermieter in 19 Orten auf seinem Smartphone zur Auswahl. Sogar ein Routen- und Tourenportal hat die mobile Site von KitzAlps drauf: Insgesamt 340 Routen werden ausführlich beschrieben und in Google Maps angezeigt – von Loipen über Rodelbahnen, Skitouren bis zu Winterwanderwegen. Wer einen „smarten“ Einkehrschwung sucht, wird mit dem Navi seines Smartphones direkt zu den Restaurants, Schmankerlhütten und sehenswerten Ausflugszielen in den Kitzbüheler Alpen geführt.

Selbstverständlich kann die mobile.kitzalps-Seite den Freunden im Social Web mit den „share-links“ zu Facebook and Twitter weiterempfohlen werden. Ganz nach dem Motto: „Stay connected“ mit den Kitzbüheler Alpen – überall und rund um die Uhr.

Roaming-Spar-Tipp für ausländische Gäste: In den Orten der Kitzbüheler Alpen und direkt im Skigebiet gibt es viele gratis WLAN-Punkte an Restaurants, Skihütten, Bars oder Hotels, an denen sie sich kostenlos ins Internet einloggen können.

Weitere Infos: Kitzbüheler Alpen