Vormittags am Standesamt, dann Schneechaos, die Nacht im Notbett – Auf den Urlaub musste sich ein frisch vermähltes Paar noch etwas gedulden. Aber nach der Nacht im Notquartier wartete auf das junge Paar ein Happyend.

Am Samstagvormittag war die Welt für ein junges Pärchen noch in Ordnung: Unweit von Basel haben Fabian (26) und Evelyn (27) aus München ihre Trauringe getauscht. „Abends sind wir schon im Urlaub“, verriet das Paar der fröhlichen Hochzeitsgesellschaft. Allerdings sollte die Reise im Schneetreiben etwas länger dauern als geplant.

Gegen 21 Uhr passierte der Pkw die Mautstelle St. Anton. „Man hat uns empfohlen, aufgrund des Schneechaos und der Sperren nach Zams zu fahren.“ Dort hat die Feuerwehr die beiden Gestrandeten gegen 22 Uhr in den Gymnastikraum der Volksschule begleitet. Zunächst lagen nur Turnmatten am Boden. „Die Feuerwehrmänner waren sehr freundlich“, erzählt der Ehemann. Evelyn war allerdings den Tränen nahe. „Ich habe sie gefragt, ob wir noch helfen können“, schildert Feuerwehrmann Hannes Rudig, „dann hat sie uns verraten, dass sie auf Hochzeitsreise sind.“ Gegen 23 Uhr stellte die Feuerwehr Notbetten auf, für das junge Paar gab es ein Bett etwas abgeschirmt im Hausgang.

Am Sonntag bewegten sich Kolonnen mit gestrandeten Urlaubern ins gewünschte Urlaubsziel. „Wir haben drei Stunden gebraucht“, atmen Evelyn und Fabian auf, „endlich können wir den Urlaub genießen“.

Der Tourismusverband TirolWest, der am Samstag die Unterkunftssuche für die gestrandeten Gäste übernommen hatte und an der Organisation der Notbetten beteiligt war, hat sich zum spontanen Besuch bei dem Pärchen in ihrem Urlaubsort entschlossen. Dem jungen Paar wurde als verspätetes „Hochzeitsgeschenk“ neben Spezialitäten der Region auch ein Gutschein für 3 Übernachtungen in einer Hochzeitssuite eines Hotel**** in der Ferienregion sowie 2x2 Tagesskipässe im Skigebiet Venet überreicht. Somit kann das Hochzeitspaar nochmals die traumhaften Pisten Tirols genießen und die junge Liebe bei einem Skiurlaub in der Ferienregion TirolWest pflegen. Happyend!

Weitere Infos: Ferienregion TirolWest