Mitte April wird in St. Anton wieder gebaggert, was das Zeug hält: Die „Snow Volleyball World Tour“ gastiert am 13. und 14. April in St. Anton am Arlberg und lockt Fans und Zuschauer auf ungewohntes Terrain. Die internationale Volleyball Elite spielt auf 2.030 Metern Höhe an der Bergstation der Rendlbahn um den Titel „King of the Snow“. 

Extremsport und Party, Schnee und Schweiß, Höhenluft und Adrenalin 

Die „Snow Volleyball World Tour“ findet zwar am „Rendl Beach“ statt, aber dieser „Strand“ befindet sich auf 2.030 Metern Höhe, oberhalb von St. Anton am Arlberg. Und, der Spielbelag ist nicht sandig und warm, sondern kalt und gefroren. Man könnte meinen, dass die Volleyball-Spieler nun in Skikleidung auflaufen – weit gefehlt. Leicht bekleidet, hoch motiviert und bei spätwinterlichen Temperaturen wird auf dem Spielfeld gebaggert, gepritscht und geschmettert, was der Schnee hergibt. Es geht um nicht weniger als um den Titel „King of the Snow“. 

Um dem großen Interesse an der „Snow Volleyball World Tour“ der letzten Jahre Folge leisten zu können, rüstet St. Anton am Arlberg 2012 entsprechend auf. Die Schneearena am Rendl wird erweitert und fasst dieses Jahr bis zu 1.000 Personen. Palmen, Whirlpools und Cheerleader sorgen für Beach- und Party-Feeling, Höhenluft inklusive. Also Badehose nicht vergessen. Der Eintritt ist frei. 

Wildcard für Amateure

Alle Volleyball Amateure sind zum kostenlosen Wildcard-Turnier am Freitag, 13. April 2012 eingeladen. Das Siegerteam des Amateur-Wettkampfes erhält die exklusive Möglichkeit, sich bei der „Snow Volleyball World Tour“ vor 1.000 Zuschauern mit den Profis zu messen.

Weitere Infos: Informationsbüro St. Anton am Arlberg