Egal ob nach Feierabend, in der Mittagspause oder am ersten Tag eines Tirolurlaubs: In Innsbruck kann man direkt von der Innenstadt aus ins Skivergnügen starten. Möglich machen das die 2004 von der britisch-irakischen Stararchitektin Zaha Hadid neu gestaltete Hungerburgbahn, die vom Congresszentrum nahe der Altstadt bis zur Bergstation Hungerburg fährt, und die direkt daran anschließende Nordkettenbahn aufs 2269 Meter hohe Hafelekar.

Ein Tagesticket bei der Nordkettenbahn kostet 27,50 Euro für Erwachsene, 22 Euro für Jugendliche und Senioren und 13,80 Euro für Kinder. Startet man erst eine Stunde später auf die Piste, kann man schon sparen: Ab 10 Uhr kostet das Ticket 24,80 Euro für Erwachsene, 19,90 Euro für Jugendliche und Senioren und 12,40 Euro für Kinder. Wer nach einem kurzen Arbeitstag oder einer Stadtbesichtigung noch etwas Bewegung haben möchte, kann das Angebot ab 14 Uhr nutzen: Dann kostet das Ticket nur noch 15,10 Euro für Erwachsene, 12,10 Euro für Jugendliche und Senioren und 7,60 Euro für Kinder. Wer in der Mittagspause kurz auf die Bretter oder aufs Sport steigen will, kann das Ticket „11.30 bis 14 Uhr" nutzen: Es kostet 16,50 Euro für Erwachsene, 13,20 Euro für Jugendliche und Senioren und 8,30 Euro für Kinder. Studenten sparen extra: Ab 11 Uhr kostet der Skipass für sie (gegen Vorlage eines gültigen Ausweises) nur 11 Euro; das Parken in der City- oder Congressgarage ist inklusive.

Besonders beliebt am Hafelekar ist die Karrinne. Die Abfahrt ist aber nur absoluten Könnern zu empfehlen: Mit einem Gefälle von 70 Prozent zählt die Hafelekarrinne zu den steilsten Skirouten Europas.

Mehr Informationen