Schon 2006 hat die Neueröffnung der Ahornbahn in Mayrhofen erstauntes Raunen in der österreichischen Seilbahnszene hervorgerufen. Vier Jahre später setzen die Mayrhofner Bergbahnen noch einen drauf:  Auf die neue Ahornbahn (die größte Seilbahn Österreichs), das Igludorf und Igluhotel "White-Lounge" oberhalb der Bergstation und die kinderfreundliche Achter-Sesselbahn Ahorn folgt nun mit dem "Freiraum" ein weiterer Puzzleteil am Ahorn, der das Mayrhofner Skigebiet für Familien und Anfänger noch attraktiver machen soll.

Lange Zeit war überlegt worden, was mit den Garagen der alten Ahornbahn eines Tages passieren wird. Dieser Nachdenkpause ist im Sommer 2010 ein konkretes Bauprojekt gefolgt. Die Garagen werden zum "Freiraum", in dem Gerätschaften, Mitarbeiter und Gäste Platz finden werden. Die Bergstation der 2006 neu gestalteten Ahornbahn auf knapp 2000 Metern Seehöhe wird durch diesen Zubau optisch nochmals aufgewertet: Es entsteht ein freitragender Bauteil mit 56 Metern Länge, der bis zur ersten Stütze reichen und mit dem Berg verschmelzen wird. Den Besuchern bietet sich schon jetzt eine imposante Aussicht auf die Zillertaler Bergwelt. In Zukunft können sie vom Ausstieg der Ahornbahn per Lift zur Aussichtsplattform fahren und ihr Erlebnis noch intensiver genießen. 

Gut möglich, dass der gesamte Gebäudekomplex eine weitere Auszeichnung erhält, wie dies 2007 bereits mit dem europäischen Preis „best architects" für die neue Ahornbahn der Fall war.

Weitere Informationen