Wo . . . SnowWorld Zoetermeer, Niederlande

Was . . . In der SnowWorld Zoetermeer gibt es drei Pisten mit fünf langen Schleppliften, einem Stricklift und zwei Kinderliften. Die längste Abfahrt ist 210 Meter lang mit einem 20prozentigen Gefälle - also eher etwas für Fortgeschrittene. Auf der sanft abfallenden Anfängerpiste werden die Einführungskurse veranstaltet. Auf die Kinderpiste führen zwei sichere Teppichlifte. Es gibt auch einen ständig betriebenen Funpark für Snowboarder und Freestyler.

Die SnowWorld bietet Unterricht für alle Erfahrungsstufen an, inklusive der Kinderschule Snowy für die Allerjüngsten. Für perfekte Schneeverhältnisse wird die Temperatur konstant auf minus fünf Grad gehalten - warme Kleidung ist also ein Muss.

Die SnowWorld Zoetermeer ist zwischen dem 1. Oktober und dem 31. März montags bis freitags von 9 bis 24 Uhr und samstags und sonntags von 8 bis 24 Uhr geöffnet und zwischen dem 1. April und dem 30. September montags bis samstags von 9 bis 23 Uhr.

Nicht-Ski-Aktivitäten . . . Snowtubing und Airboarding werden bei genügend Nachfrage angeboten und müssen im Voraus gebucht werden.

Gastronomie/Shops . . . Es gibt zwei Skibars: Eine typisch österreichische Stube mit Terrasse und Grill, die andere mit Blick über die Pisten und Live-Musik. Zudem gibt es zwei Restaurants: Das Selbstbedienungsrestaurant bietet warme und kalte Mahlzeiten, das Restaurant Aldo Adige eine größere Auswahl an Gerichten à la carte.

Preise . . . Ein Stundenliftpass kostet 19,50 Euro für Erwachsene und 16,50 Euro für Kinder. Leihausrüstung kostet extra: 6,50 Euro für Erwachsene, 4,50 Euro für Kinder. Skistunden starten bei 7,50 Euro für Erwachsene.