Die Skiregionen Dachstein West und Postalm Arena schließen sich zur kommenden Wintersaison wieder zu einem Kartenverbund zusammen. Durch die Kooperation entsteht der größte Kartenverbund des Salzkammerguts, der in den drei Bundesländern Salzburg, Steiermark und Oberösterreich zwölf Skigebiete umfasst: Gosau, Russbach, Zwieselalm, Annaberg, Lungötz, Krippenstein, Postalm, Abtenau, St. Martin, Feuerkogel, Bad Dürrnberg und Loser. In der vergangenen Wintersaison war die Kooperation ausgesetzt worden.

Konkret bedeutet dass, das die Saisonkarte Dachstein West nun auch für die Postalm Arena gilt. Diese kostet im Vorverkauf (bis zum 15. Dezember) 329 Euro für Erwachsene, 249 Euro für Jugendliche (Jahrgang 1992 bis 1994), 176 Euro für Kinder (Jahrgang 1995 bis 2001) und 98 Euro im "Maxi"-Tarif (Jahrgang 2002 bis 2004). Vom 16. Dezember an kostet die Saisonkarte 353 Euro für Erwachsene, 269 Euro für Jugendliche, 186 Euro für Kinder und 108 Euro in der Kategorie "Maxi". Kinder Jahrgang 2005 oder jünger erhalten einen Freipass. 

Nach Angaben der Wolfgangsee Tourismus Gesellschaft war der Versuch, die Postalm Arena in den Kartenverbund mit Dachstein West einzubinden, in der Vergangenheit wegen der unterschiedlichen Ticket- und Abrechnungsysteme an den Skiliften gescheitert. Von der kommenden Saison an aber werde die Postalm Arena auch das Ticketsystem SkiData benutzen. 

Die Skiregion Dachstein West startet am 27. und 28. November in die Skisaison, ab dem 4. Dezember mit durchgehendem Liftbetrieb. Die Postalm Arena folgt am 11. Dezember.

Weitere Informationen Dachstein West

Weitere Informationen Postalm Arena