Die unberührte Natur der Graubündner Region Viamala kann man besonders gut bei Schneeschuhwanderungen kennen lernen. Bei verschiedenen Pauschalen bekommen Gäste ortskundige Führung und fachkundige Leitung dazu.

Am Wochenende 29. und 30. Januar 2011 wird abseits vom Touristenrummel durch die weiten Lärchen- und Fichtenwälder von Felis / Veulden gewandert.

Am Wochenende 26. und 27 Februar 2011 geht es von Mutten aus durch den Lärchenwald in das Walserdorf Obermutten, hoch über den dramatischen Schluchten Schin und Viamala, mit einer Zusatzrunde auf die Muttner Höhi und eventuell einer weiteren Tour am Sonntag.

Für jeweils 320 CHF gibt es eine Übernachtung mit Halbpension, eine Not-Apotheke, Notfunkgerät sowie Führung und Organisation. Anmeldung für beide Touren bei Wanderlust, Barbara Steinmann, Telefon +41 81 921 45 97.

Eine weitere Pauschale am letzten Januarwochenende (28. bis 30. Januar) soll in Casto - Wergenstein zur Natur-Entdeckerreise werden: Eiskristalle im Bach, frische Hasenspuren, reifbehangene Bäume, äsende Gämsen - und zum Abschluss ein schwungvoller Abstieg durch den Pulverschnee. Für 450 CHF gibt es zwei Hotel-Übernachtungen im Doppelzimmer inklusive Halbpension und Tourenleistung.

Ebenfalls am 26. und 27. Februar geht es über den Hüttenweg hinauf von Sufers zur Cufercalhütte auf 2385 Metern, durch den Bergwald, über die Maiensässen am Seeberg und die Alpen von Versais. Die Tour kostet 250 CHF (bei Buchung bis zum 12. Januar: 200 CHF) - im Preis inbegriffen sind eine Übernachtung im Schlafraum, Halbpension und Leitung.

Informationen über beide Touren bei Langsamreisen, Peter Luder, Telefon +41 61 763 71 71.

Voraussetzung für alle Wanderungen ist mittlere Kondition (für Wanderungen von drei bis vier Stunden) und Touren-Ausrüstung (kann vor Ort ausgeliehen werden).

Weitere Informationen