Zum Ende der Saison gibt es am Pizol im Sarganserland im März noch einmal einige Neuerungen: eine neue Airboard-Strecke, eine neue Stundenkarte und einen 20-pozentigen Rabatt auf die Saisonkarte 2011/2012.

In dem St. Galler Skigebiet kann man seit Anfang März nun auch Airboarden. Die neue Strecke, die ausschließlich Airboardern vorbehalten sind, also allen, die auf den kleinen Luftkissen bäuchlings bergab rutschen, liegt bei der Bergstation Laufböden. Links und rechts der 3,2 Kilometer langen Airboard-Piste gibt es zudem die Möglichkeit, über den Tiefschnee hinweg zu gleiten. Airboards können bei Sport Mullis an der Bergstation der Gondelbahn auf Pardiel gemietet werden.

Die neue Stundenkarte führen die Pizolbahnen zwar erst in der neuen Saison ein - zum Saisonende 2010/2011 gilt sie aber schon am Wochenende. Die Karte kostet 54 CHF. Wer innerhalb von drei bzw. vier Stunden doch schon zur Talstation zurückkehrt, bekommt 17 bzw. 12 CHF zurück.

Bis zum Saisonende kann man zudem schon das Saisonabo für den Winter 2011/2012 buchen, und zwar mit 20 Prozent Vorverkaufsrabatt. Die Normalpreise liegen bei 614 CHF für Erwachsene ab 18 Jahren, 306 CHF für Jugendliche zwischen 13 und 17 Jahren, Lernende bis 19 Jahre und Studenten bis 25 Jahre und 202 CHF für Kinder zwischen 6 und 12 Jahren. Die Bestellformulare für die Saisonkarte (für Auswärtige zum Normaltarif, für Einheimische günstiger) gibt es hier.

Weitere Informationen