Italienische Skiorte in den Dolomiten modernisieren Ihre Lifte und Beschneiungsanlagen, um so „bessere Pisten und Verbindungen" zu gewährleisten.

Das Resort Fassa-Carezza startet die Modernisierung des Skigebiets Carezza-Costalunga mit einer neuen achtsitzigen Seilbahn, die Carezza mit dem Costalunga Pass verbindet, sowie einem 4er-Sessellift am Costalunga Pass.

Der Ferienort Val Gardena-Alpe di Siusi baut den kuppelbaren sechssitzigen Sessellift „Panorama" mit Verlängerung um ca. 300 m talwärts, der den 4er-Sessellift ersetzen wird. Desweiteren wird die neue achtsitzige Kabinenbahn ‚Col Raiser' die bestehende Bahn ablösen.

Die kuppelbare 8er-Kabinenbahn ‚Ronchi-Valbona-Le Cune' löst die Kabinenbahnen ‚Ronchi-Valbona' and ‚Valbona-Le-Cune' ab. Desweiteren werden neue Lifte in den Skiorten Cortina d'Ampezzo, Alta Badia, Arabba-Marmolada sowie Alta Pusteria öffnen.

Das Dolomiti-Superski-Gebiet konnte im Laufe des Sommers mit vielen Verbesserungen aufwarten. Neun Liftanlagen wurden modernisiert, verschiedene Pisten mit dem Ziel größerer Sicherheit verbreitert und die programmierte Beschneiungsanlage erweitert.

Dank der neuen programmierten Beschneiungsanlagen werden die Pisten der Dolomiten dieses Jahr von fast 100 Prozent beschneibaren Pisten profitieren. Die Wintersaison in den Dolomiten wird am 29. November 2008 eingeläutet.