Während in Europa im Hochsommer nur noch vereinzelte Pisten auf den Gletschern in 3.000 Metern Höhe geöffnet haben, ist auf der anderen Seite der Erde Winter und damit Hochsaison für Skifahrer und Snowboarder. Die Skigebiete in Australien, Neuseeland, Argentinien und Chile freuen sich in diesen Tagen über kräftige Schneefälle. Hier erfahrt ihr wie die Schneebedingungen auf beiden Hälften der Erde verteilt sind.

Österreich


Es ist nicht so, dass kein Skifahren in Österreich möglich wäre. Der Mölltaler Gletscher und der Hintertuxer Gletscher haben einige Pistenkilometer präpariert. Am Mölltaler Gletscher sind derzeit ca. 8,5 Kilometer Piste geöffnet. Die Schneehöhe liegt bei 150cm. Drei Bergbahnen fahren zwischen 8 Uhr und 16 Uhr. Der Snowpark und auch die Höhenloipen sind geschlossen.

Am Hintertuxer Gletscher liegen im Moment 90cm Schnee am Berg. Am Gletscher sind 22 Kilometer Piste für Skifahrer und Snowboarder präpariert. Eine Abfahrt ist bis auf 2.660 Meter möglich. Seilbahn, Sessellift und Schlepplift sind ebenfalls in Betrieb. Der letzte Schneefall ist drei Wochen her. Am Hintertuxer Gletscher sind außerdem der Natur Eis Palast und der Gletscherflohpark geöffnet. Keine offenen Pisten gibt es am Dachstein Gletscher. Die Dachstein-Gletscherbahn ist aber in Betrieb. Der Schnee ist nass und wird mit 70cm angegeben. Der Skywalk, der Eispalast und die Ramsauerloipe sind geöffnet.

Schweiz


Zuverlässig sind in Zermatt das ganze Jahr über Skipisten geöffnet. Im Moment sind vier Pisten befahrbar. Zahlreiche Seilbahnen und Schlepplifte sind auch zu dieser Jahreszeit in Betrieb. Zusätzlich sind der Eis Palast und der Gravity Park geöffnet. Die Schneehöhe in Zermatt liegt bei 100cm. In Saas Fee sind das Schneesportgebiet und der Freestylepark Allalin täglich bis 13:00 Uhr geöffnet. Die alpine Route Felskinn-Egginerjoch ist aus Sicherheitsgründen geschlossen. Ebenso sind die Felskinnbahn und die Längfluhbahn geschlossen. Die Schneehöhe auf 3.500 Metern liegt bei 149cm.


Neuseeland


In Neuseeland ist derzeit Winterhochsaison. Fast alle Skigebiete des Landes haben geöffnet und frischen Schnee gibt es auch noch dazu. Im beliebten Skigebiet Mt Hutt in Canterbury wurden in der Nacht zum 15. August 11 cm Neuschnee gemessen. Damit sind es schon 75 cm Neuschnee seit der Eröffnung vor einer Woche. Die Bedingungen könnten damit nicht besser sein. Das Gelände abseits der Pisten ist gut befahrbar. Im Skigebiet Whakapapa liegen 117 cm Schnee. 5 cm kamen in der vergangenen Nacht hinzu. Fast alle Pisten sind geöffnet. Die Temperaturen liegen bei 0°Grad.

Mit einer Schneehöhe von 101 cm sind auch die Bedingungen in Treble Cone bestens. Alle Pisten und Angebote sind geöffnet. Für den 15. August wird der Saddle Basin als ‚Place to be‘ empfohlen. Der Wind ist hier sehr gering und die Pisten wurden über Nacht bestens präpariert. Im Resort Coronet Peak ist bis zum Ende der Woche sonniges Wetter angesagt. Am Montag den 13. August kamen hier 10 cm Neuschnee auf die Pisten. Die Hauptpisten wurden alle frisch präpariert. Abseits der Pisten variieren die Verhältnisse. Off-Piste Fahrer sollten aufmerksam fahren. Oberhalb von 1.500 Metern friert es.


Australien


Auch in Australien haben zum Saison Höhepunkt beinahe alle der insgesamt 16 Skigebiete des Landes geöffnet. Kräftigen Neuschnee gab es in allen Skigebieten am Wochenende und zum Wochenanfang. Zwischen 5 cm und 25 cm Neuschnee wurden gemessen. Australiens mit Abstand größtes Skigebiet Perisher mit 48 Liftanlagen hat eine Schneehöhe von 165 cm und frische 5cm Neuschnee auf den Pisten. Sowohl Off-Piste als auch die präparierten Pisten sind bestens zu befahren. Anfängern wird die Piste J-Bar Land im Gebiet Smiggins empfohlen. Hier hat man einen besonders schönen Blick ins Tal. Skifahrer mit mittleren Kenntnissen sollten sich die Pisten Wylies in Perisher Valley, Plummer's in Smiggins und Woodpecker und Bloody Mary in Guthega vornehmen. Erfahrene Skifahrer und Snowboardern wird die Piste Excelerator in Blue CowGroomed empfohlen.

Australiens zweitgrößtes Skigebiet Mt Buller hat eine durchschnittliche Schneehöhe von 71cm. In den vergangenen 24 Stunden sind hier 13 cm Neuschnee gefallen. Die Erwartungen im Skigebiet wurden mit den starken Neuschneefällen noch übertroffen. Das hilft derzeit eine gute Schneebasis für die nächsten Wochen zu schaffen und weitere Pisten öffnen zu können. Die präparierten Pisten werden am Morgen noch sehr hart und schnell sein, zum Nachmittag etwas gemäßigter. Derzeit sind 19 Lifte und drei Freeridegebiete verfügbar.

Auch in Thredbo können Skifahrer beste Skibedingungen im August genießen. 5 cm Neuschnee wurden hier über Nacht gemessen. Alle wichtigen Pisten wurden präpariert. Auch das Off-Piste Gebiet hat tolle Bedingungen. Fortgeschrittene können sich beim 3,7km langen Supertrail aufwärmen und ihren Weg durch die Bäume bei Michael´s Mistake finden und den Powder genießen.

Argentinien


In Argentinien haben unter anderem die Skigebiete Cerro Catedral, Chapelco und Las Lenas geöffnet. Die Schneehöhe liegt zwischen 70 cm und 180 cm. In der ersten Juliwoche gab es hier den letzten Neuschnee. Die Pistenqualität ist gut. Nur in Cerro Catedral können zur Zeit nur rund ein Drittel der verfügbaren Pisten befahren werden.

Chile


Insgesamt sind sechs Skigebiete in Chile geöffnet. Starken Schneefall am 7. und 8. August erhielten die Resorts Termas de Chillan und Valle Nevado. Hier liegt die Schneehöhe zwischen 158 cm und 200 cm. In Valle Nevado sind 11 von 14 Liftanlagen geöffnet. In El Colorado hat es am 1. Juli das letzte Mal geschneit. Hier liegt die Schneehöhe nur bei 60 cm. Allerdings sind 9 von 20 Liftanlagen geöffnet.

Hier findet ihr alle aktuellen Schneehöhen
Hier geht´s zu den Powderalarms