Wen es selbst im Juli auf weiße Pisten zieht, der hat in den Alpen eine überschaubare, aber dennoch ansehnliche Auswahl. Vier Gletscherskigebiete in Österreich und ein Skigebiet in der Schweiz bieten Skifahrern auch im Hochsommer noch die Möglichkeit für kühle Abfahrten. Wem das nicht reicht, kann auch nach Frankreich ausweichen. Auch im Sommer muss keiner auf Snow Park, Eispalast und Co. verzichten.

In die Sommer-Saison gestartet: Kitzsteinhorn

Skifahrer dürfen sich ab sofort wieder auf Sommer-Ski am Kitzsteinhorn freuen. Am Kitzsteinhorn sind immerhin 32 Prozent der Lifte in Betrieb und 18 Prozent der Pisten. Das heißt übersetzt es gibt ca. 4 offene Pisten (darunter die Magnetköpflpiste und die Keespisten) und 7 Lifte sowie Gipfel- und Gletscherbahn. Die Schneehöhe liegt bei schönen 110 cm. Anfang Juni gab es den letzten satten Schneefall mit 20 cm.

Abfahrten, Loipen und Eispalast: Dachstein-Gletscher

Auf Skivergnügen darf man sich auch am Dachstein-Gletscher freuen. Zwei Pisten (Piste Hunerkogellift und Piste Austriaschartelift) und drei Liften werden den Sommerski-Fans geboten. Dazu eine beachtliche Schneehöhe für diese Jahreszeit von 240 cm. Auch am Dachstein-Gletscher fiel der letzte Schnee Mitte Juni. Derzeit liegen die Temperaturen am Berg bei ca. 5 Grad. Für Langläufer sind die Ramsauerloipe und der Fußweg Dachsteinwarte präpariert. Außerdem sind der Sky Walk, der Eispalast, der Super Park und der Beginner Park geöffnet

Skifahren das ganze Jahr: Hintertux

Skifahrer können sich das ganze Jahr über auf den Hintertuxer Gletscher und seine Anlagen verlassen. Auch im Juli dürfen sich Schneefans auf weiße Pisten freuen. Hier warten 22 präparierte Pistenkilometer. Derzeit ist eine Abfahrt bis auf 2.600 Meter bis zum Tuxer Fernerhaus möglich. Insgesamt neun Anlagen, darunter Schlepplifte, Seilbahnen und ein Sessellift bringen Skifahrer und Bergtouristen in die Höhe. Der Fun Park ist leider geschlossen. Dafür sind der Natur Eis Palast, das Spannagelhaus und der Gletscherflohpark geöffnet.



SkiHit nicht nur für Kinder: Mölltaler Gletscher

Erlebnis 3000 - so heißt es am Mölltaler Gletscher auch im Sommer. Sommer Ski gibt es hier täglich von 8 Uhr bis 16 Uhr. Drei Bergbahnen sind in Betrieb und 12,5 Pistenkilometer können befahren werden. Die Schneehöhe liegt hier bei 250 cm. Bis zum 31. August ist die SkiHit Karte gültig, mit der alle bis 18 Jahre zum Kindertarif fahren können.

Sommerskivergnügen in der Schweiz: Zermatt

Natürlich geht die Sommerski-Saison auch in Zermatt weiter und das mit einem richtig tollen Angebot. Gleich sechs Pisten (drei der roten und drei der blauen Kategorie) sind für Skifahrer und Snowboarder am Matterhorn geöffnet. Dazu kommen fünf Schlepplifte sowie sechs Bahnanlagen, die in Betrieb sind. Abseits der Pisten laden der Gletscher-Palast und der Gravity Park ein. Die Schneehöhe liegt bei 100 cm.

Vom Strand in die Berge: Sommer-Skifahren in Frankreich

Wer es geschafft hat, unbemerkt von Eltern oder Partner, die Skier mit in den Sommerurlaub zu schmuggeln, kann sich vom Strand auf den Weg in Richtung Tignes und Les 2 Alpes machen. Hoch oben auf 3000 Metern stehen in Tignes bis zum 2. September gut 20 Pistenkilometer zur Verfügung. Außerdem sind der Snow Park und Langlaufloipen geöffnet. Die Schneehöhe liegt bei ca. 100 cm. Im Skigebiet Les 2 Alpes sind acht Pisten der blauen Kategorie geöffnet. Weit oben auf 3200 Metern wird eine Schneehöhe von 162 cm erreicht.

Hier findet ihr alle aktuellen Schneehöhen
Hier geht´s zu den Powderalarms