In seinem Wesen war Ladis immer bäuerlich. Daran änderte sich auch nichts, als im 17. Jahrhundert eine Mineralquelle erschlossen wurde, die viel bayerischen Adel zur Kur in das Dorf brachte. Das Wasser spielt auch heute noch eine Rolle, so im Rahmen eines Wasser-Wanderweges, den man begehen kann und als Teil der Alpinen Wellness, mit welcher der Ort die Gäste unserer Tage umfängt. Ladis hat etwas Meditatives. Wer Ruhe, eine unaufgesetzte Umgebung und grandiose Bergeindrücke sucht, ist hier goldrichtig.

Burg Laudegg
Der erste Ort, den man auf der Sonnenterrasse über dem Inn erreicht, ist Ladis - bewacht durch die aus dem 13. Jahrhundert stammende Burg Laudegg. Geprägt wurde das Dorf durch die Rätoromanen, malerische Häuser schmiegen sich aneinander, viele davon mit herrlichen Fassadengemälden verziert.

Zentrum des Dorfes Ladis
Möchte man es zu Füßen von Tirols Ski-Dimension so ganz kuschelig-dörflich haben, mit einer romatisch beleuchteten Burg, die bis tief hinunter in das Inntal leuchtet, dann geht man nach Ladis. Im Zentrum des Dorfes stehen noch rätoromanische, mit Fresken geschmückte Häuser, und überall spürt man den Zauber der Vergangenheit, ohne das Gefühl zu haben, hier am Ende der Welt angelangt zu sein.

Die Sonnenbahn
Was die Nutzung der Wintersportmöglichkeiten der Region betrifft, ist man in Ladis quasi mittendrin. Die 'Sonnenbahn' verbindet Ladis mit dem 'Knoten' Fiss, von wo aus die Schönjochbahn und die Möseralmbahn den gesamten nordöstlichen Teil von Tirols Ski-Dimension erschließen.

Kontakt
Serfaus-Fiss-Ladis
Gänsackerweg 2
A-6534 Serfaus

Telefon 0043-5476-6239
Fax 0043-5476-6813

Email: info@serfaus-fiss-ladis.at

Zur Homepage