In den Vollmondnächten im Februar und März können Gäste in der Tiroler Zugspitz Arena diesen Winter ein etwas anderes Schneeschuh-Abenteuer erleben. Fernab geräumter Wege geht es durch die einnehmende Stille der Nacht - ein Wintermärchen voller magischer Momente.

Nur das Knirschen des Schnees ist zu hören
Es sind die Vollmondnächte, die die schneebedeckte Winterlandschaft in der Tiroler Zugspitz Arena in ein ganz besonderes Licht tauchen und eine charakteristische Atmosphäre erzeugen - beinahe magisch, wie verzaubert. Zu hören ist nur das Knirschen des Schnees unter den Füßen, ansonsten herrscht absolute Stille. Hin und wieder glühen in der Dunkelheit Tieraugen auf. Romantik pur mit einem Hauch von Abenteuer ist überall zu spüren. Zum Aufwärmen gibt es einen heißen Punsch.

Die Stirnlampen bleiben zuhause
Vollmond-Schneeschuhwanderungen sind ein besonderer Höhepunkt des Urlaubs in der Tiroler Zugspitz Arena. In diesen Nächten können die Stirnlampen zu Hause gelassen werden und die Teilnehmer der etwa anderthalb Stunden langen Tour nehmen nichts weiter wahr als die einnehmende Ruhe der Nacht unter Sternenhimmel - eingehüllt in das geheimnisvolle Licht des Vollmondes. Auch bei Nacht ist das ursprüngliche, freie Schneeschuh-Naturerlebnis immer präsent. Wo kein Weg und kein Lift mehr verlaufen, wandern die etwa zehn bis 15 Teilnehmer pro Tour im kniehohen Tiefschnee durch leichteres Gehgelände oder durch Waldgebiete im Berwangertal und rund um Biberwier.

Der Vollmond zeigt sich
Im kommenden Winter zeigt sich der Vollmond in den Nächten um den 7. Februar (Dienstag) und 8. März 2012 (Donnerstag). Außer einer gewissen Grundkondition ist für die Teilnahme an den Nachtschneewanderungen in Biberwier und Berwang nichts weiter erforderlich. Im Preis von rund 10 Euro ist das Ausleihen der Schneeschuhe bereits inklusive.

Weitere Informationen:
Tiroler Zugspitz Arena
Am Rettensee 1
A-6632 Ehrwald

Telefon: +43 (0)5673 / 20 00 0

Email: info@zugspitzarena.com

Zur Homepage