Der Winter in Zell am See-Kaprun reicht vom ewigen Eis des über 3.000 Meter hohen Kitzsteinhorns bis zu den Ufern des zugefrorenen Zeller Sees. In dieser traumhaften Kulisse ist die ganze Bandbreite des Wintersports zu Hause. In drei abwechslungsreichen Skigebieten, dem Kitzsteinhorn, der Schmittenhöhe und dem Maiskogel, kommen Könner und Genießer, Familien und Anfänger in Fahrt.

Abseits der Pisten das Schneerlebnis suchen
Aber auch für alle, die abseits der Pisten das Schneerlebnis suchen, bietet die Region eine Vielfalt an Winterssportaktivitäten: Von sanften Langlauf-, Wander- und Schneeschuhtouren durch tief verschneite Winterlandschaften über rasante Rodelpartien bis hin zu Eissportarten auf der Natureisfläche des Zeller Sees.

Drei Skigebiete bieten jede Menge Abwechslung
Zell am See-Kaprun gilt als eine der attraktivsten Skiregionen in Österreich. Drei Skigebiete mit insgesamt 138 Pistenkilometern bieten Skifans und Snowboardern jede Menge Abwechslung: 47 Kilometer leichte Abfahrten, 59 Kilometer mittelschwere und 32 Kilometer schwere Pisten. 1965 wurde am Kitzsteinhorn das erste Gletscher-skigebiet Österreichs erschlossen, heute präsentiert es sich als moderne Skiregion mit internationalem Publikum und garantiert ganzjähriges Schneevergnügen.

Die Faszination des Tiefschneefahrens
Rund 41 Pistenkilometer erstrecken sich vom 3.029 Meter hohen Gipfel bis zum Langwiedboden auf 1.978 Meter. Drei Snowparks, Österreichs größte Superpipe, Buckelpisten und Skirouten laden zum Freestylen ein. Dabei fährt die Sicherheit stets mit. Staatlich geprüfte Guides bereiten Anfänger und Profis in Freeride XXL-Workshops auf die Faszination des Tiefschneefahrens vor und begleiten sie am Kitzsteinhorn.

Skispaß der Extraklasse
Auf der Schmittenhöhe wird Skispaß der Spitzenklasse geboten. Schon die Auffahrt mit den weltweit ersten Design-Gondeln von Porsche Design ist ein exklusives Vergnügen. Das lückenlose Netz von 26 Seilbahnen und Liften spannt sich bis auf 2.000 Meter und erschließt 77 bestens präparierte Pistenkilometer.

Freeskier und Snowboarder sind in ihrem Element
Auf dem Hausberg von Zell am See, der einen einzigartigen Panoramablick auf dreißig 3.000er bietet, sind neben Skifahrern auch Freeskier und Snowboarder in ihrem Element. Im Rome Park, mit Jumps, Rails, Boxen und Kicker, trifft sich die Szene zum ultimativen Schneespaß. Ein Vergnügen für alle ist die Skimovie-Strecke an der Hochmaisbahn. Der "persönliche Videofilm" kann nach der Abfahrt an zwei Terminals im Skigebiet heruntergeladen werden.


Perfekt zugeschnitten für Familien sind die Abfahrten am Maiskogel in Kaprun. Sieben Bahnen und Lifte verbinden rund 20 Kilometer breite und sanfte Pisten bis auf 1.730 Meter. Kilometersammler kommen auf der Talabfahrt auf ihre Rechnung, die mit sieben Kilometern die längste Piste der Region ist.

Kontakt
Zell am See-Kaprun Tourismus GmbH
Brucker Bundesstrasse 1a
57 00 Zell am See

Tel. +43 (0) 65 42 / 77 0
Fax: +43 (0) 65 42 / 72 032

E-Mail: welcome@zellamsee-kaprun.com

Zur Homepage