Das Skigebiet Loser wird am 10. Dezember 2011 die Wintersaison mit der 6er-Sesselbahn "Sandling-Jet" starten. Nach den Schneefällen der letzten Tage kann es also losgehen mit dem Skibetrieb. Das erste Highlight folgt dann schon eine Woche später mit dem Skitag am Loser mit einem GRATIS-Skitest am 18. Dezember ab 10 Uhr. Der Skitest hat den Schwerpunkt Freeride und namhafte Firmen wie Fischer, Nordica, Atomic, Black Diamond, Movement, Scott, Head und K2 werden mit dabei sein. Zudem findet auch der 5. Sport Käfmüller Riesentorlauf an diesem Tag statt.

Loser punktet mit bestens präparierten Pisten plus Tiefschneehängen
Pistenbeschneiung ist mittlerweile keine Seltenheit mehr - perfekt präparierte Pisten sind es allerdings immer noch. Im Wettrennen um die Wintersportler hat das Skigebiet Loser einen entscheidenden Vorteil: Hier finden Skifahrer und Snowboarder überdurchschnittlich gut präparierte Pisten. Gleichzeitig bietet der Loser aber auch fast grenzenlose Tiefschneefreiheit oberhalb der Baumgrenze: Auf dem Hochplateau genießen Freerider und Skifahrer meist nebelfreies Tiefschneevergnügen. Diese Kombination macht das Skigebiet Loser zum beliebten Ausflugs- und Urlaubsziel für alle Wintersportler.

29 Kilometer Pistenspaß
Das Skigebiet Loser erstreckt sich über insgesamt 1000 Höhenmeter. Dank der optimalen Höhenlage und der kompetent eingesetzten Schneekanonen ist im Skigebiet Loser für Schneesicherheit und Pistenspaß gesorgt. Gelegenheit für perfekte Schwünge haben die Wintersportler am Loser auf 24 Pisten mit insgesamt 29 Kilometern verschiedener Schwierigkeitsgrade. Vier Sessellifte und vier Schlepplifte bringen Skifahrer und Snowboarder an den Start und Kinder können im Schikinderland die ersten Schwünge üben. Auf die Snowboarder wartet ein eigener Funpark, der mit Wave-Rail und Kicker Combo als Geheimtipp in der Szene gilt.

Weitere Informationen zum Skigebiet Loser gibt es auf www.loser.at