Wer einmal dabei war, will´s immer wieder! Für Frühaufsteher hat das Kleinwalsertal ein ganz spezielles Angebot: Skifahren, wenn andere noch den Tag verschlafen. „Early Bird“ bedeutet: „Zu den ersten gehören auf unberührten Pisten“.

Wie läuft’s ab?
In begrenzter Teilnehmerzahl treffen sich die schneehungrigen Wintersportler (nach Voranmeldung bis 16.00 Uhr am Vortag) um 07.25 Uhr an der Talstation der Walmendingerhornbahn in Mittelberg / Kleinwalsertal. Pünktlich um 07.30 werden die Motoren der Bahn in Schwung gebracht. Strahlende, gut eingecremte Gesichter, funkelnde Augen, manche schon getarnt mit Sonnenbrille, denn hell und kräftig reflektiert der Schnee das Licht der Frühjahrssonne. Gut 20 Leute haben sich heute getroffen. Einheimische und Gäste, alles Gleichgesinnte, man versteht sich schnell und kommt ins Gespräch. Thema: Heiß auf Frühjahrsschnee.

Es kann los gehen
Der blaue Himmel strahlt mit der Sonne um die Wette. Beim Blick aus der Gondel, Schneeberge ohne Ende, was für ein Tag, der so toll beginnt. Die Vorfreude steigert sich, als die „frühen Vögel“ aus der Gipfelstation treten und die perfekten, jungfräulichen Pisten sehen. Es kann los gehen!

Das Frühlingsgefühl in seiner reinen Form erleben
Sonne- oder Schneebrille runter, anschieben und das Freiheitsgefühl erleben. Hart, aber griffig sind die bestens präparierten Hänge. Mit Grip folgt ein Schwung nach dem anderen, enge und weite, die Ski knirschen und flattern, Konzentration ist geboten, der Spaßfaktor unendlich hoch. Nun öffnet sich der Hang, weite Carvingschwünge werden angesetzt, Raum und Platz machen alles möglich. Da kann es schon vorkommen, dass die Oberschenkel trotz der Aufwärmübungen leicht zu brennen beginnen. Doch auch das hat seinen Reiz. Durchbeißen!

Schauen, durchatmen, ein wenig plaudern
Entspannung bei der Bergfahrt im schwebenden Sessellift. Jetzt nur schauen, durchatmen, ein wenig plaudern – mit Sandra – und wieder vorfreuen auf die nächste Fahrt. Sandra ist einheimisch, aus Mittelberg, und ist mir schon bei der ersten Fahrt aufgefallen. Nicht nur hübsch, sondern auch eine begnadete Skifahrerin. Kein Wunder, ist ihr Vater doch der Skiweltmeister von 1964: Luggi Leitner. Jetzt ist mir alles klar. “Auf geht´s“ sagt sie und fährt mir vorne weg. Donnerwetter, das geht an meine Grenzen. Mit starkem Kantengriff versuche ich, der 40-jährigen zu folgen. Wenigstens so ungefähr.

Nach Herzenslust quatschen
Das Spiel setzt sich fort, fast eineinhalb Stunden lang. Gegen 09.00 Uhr haben wir uns dann das Frühstück in der Gipfelstuba wohl verdient. Das ist übrigens im Preis inbegriffen. Am reichhaltigen Buffet bedienen und stärken wir uns eine halbe Stunde lang. Und gequatscht wird „nach Herzenslust“. Du weißt, was ich meine?

Selber testen und gleich buchen
Sandra verabschiedet sich: "Ich muss ins Büro, hab´s nicht so schön wie Du. Melde Dich, die Nummer hast Du ja! Und schon schwingt sie elegant dahin und wird für meine Augen immer kleiner.

Mein Tipp zum Early Bird: Selber testen und gleich buchen (für nur 29 Euro). Die Voranmeldung ist bis Montag, 16:00 Uhr, unter der Telefonnummer, 5274-4421 möglich. Letzte Chance diesen Winter: Dienstag, 29. März.

Kontakt
Kleinwalsertal Tourismus
Im Walserhaus
A-6992 Hirschegg

Telefon: +43 5517 / 51140
Fax: +43 5517 / 5114 419

Email: info@kleinwalsertal.com

Web: www.kleinwalsertal.com