Die Faschingswoche bedeutet für viele Menschen: Flucht vor dem Karneval, wie angenehm! Günstigerweise ist diese Zeit in fast allen Gebieten mit Ferien gekoppelt. Berge statt Strand ist das Ziel vieler Schneehungrigen, für das Kleinwalsertal hauptsächlich aus Deutschland, BENELUX und Skandinavien. Ebenso ergeht es Leentje aus Belgien, die seit 1993 das Tal zu ihrem Ferienparadies auserkoren hat.

L. Sourbron ist 26 Jahre jung, stammt aus Maaseik, das liegt in der Provinz Limburg, Region Flandern, die an Holland grenzt und nur einen Katzensprung von Deutschland entfernt ist. Die strebsame junge Frau wohnt heute in Bilzen, arbeitet in Brüssel und kümmert sich im Parlament mit vielen anderen um die Belange von Flandern.

Ein weißes Wintermärchen
1993 besuchte Leentje das Kleinwalsertal zum ersten Mal mit ihren Eltern im Sommer und war schon als junges Mädchen hellauf begeistert. "Das satte Grün, die bunten Wiesen und die faszinierenden Berge", sagt sie heute, haben ihr Herz im Sturm erobert. Es folgten weitere Besuche im Sommer, ehe sie 2008 ihren ersten Winterurlaub hier verbrachte. "Ich liebe dieses weiße Wintermärchen, die Leute, die Walser-Küche, die Pisten und Skibedingungen … einfach spitze!" Inzwischen bezeichnet sie das Kleinwalsertal schon als ihre zweite Heimat. Mit ihrer sympathischen und offenen Art knüpft sie schnell Bekannschaften.

"Alle Pisten haben Vorteile"
Nach drei Winterurlauben hat die Flämin ihre wintersportlichen Fähigkeiten gefestigt und fühlt sich auf dem Board genauso wohl wie auf den Skiern. Auf die Frage, welche Skipisten sie bevorzugt, fällt ihr die Entscheidung schwer: "Alle Pisten haben Vorteile. Parsenn und Heuberg liegen so nah, die Kanzelwand hat viele Varianten, speziell für Snowboarder und der Ifen ist eine Welt für sich. Sorry, das ganze Tal hat unendlich viele Möglichkeiten, um sich einen schönen Tag zu machen."

Apfelstrudel mit Vanillesauce, am liebsten täglich
Glücklich und zufrieden ist Leentje, wenn sie mittags einen Kaiserschmarren serviert bekommt, aber Hirschgulasch mit Spätzle und Preiselbeeren gehören ebenso zu ihren Favoriten. Ihre Freundin schwört auf Apfelstrudel mit Vanillesauce, am liebsten täglich! Nicht nur Wasser und Kaffee, abends gönnen sich die beiden überdies ein, zwei Gläschen süßen Weißwein. "Am liebsten aus Österreich!", schreibt sie uns.

Abschalten in der Märchenwelt
Zwischendurch schnürt die junge Frau auch gerne mal die Wanderstiefel. "Abschalten in der weißen Märchenwelt" - eine ihrer Lieblingsstrecken führt in den Ortsteil Wäldele, oberhalb von Hirschegg. Gute Wirtschaften behält sie dabei immer im Auge und reserviert sogar fallweise vorher in ihre Lieblings-Stuba den Platz am beheizten Walserofen.

Nun endlich, in wenigen Tagen, ist es wieder so weit, Leentje kommt und platzt schon fast aus lauter Vorfreude. Ihr und allen anderen Gästen aus nah und fern wünschen wir eine sonnige Zeit im Wintersportgebiet der Walser-Berge.

Kontakt
Kleinwalsertal Tourismus
Im Walserhaus
A-6992 Hirschegg

Telefon: +43 5517 / 51140
Fax: +43 5517 / 5114 419

Email: info@kleinwalsertal.com

Web: www.kleinwalsertal.com