Das Val di Fiemme in den Dolomiten ist in der Langlaufszene als Austragungsort verschiedener Großereignisse bekannt. Doch auch der Freizeitsportler findet hier ideale Bedingungen, um seinem Hobby nachzugehen.

Unzählige Loipenkilometer
Langläufer kommen im Val di Fiemme voll auf ihre Kosten. Vom Anfänger bis zum Leistungssportler ist für jeden etwas dabei. Die WM-Loipen in Lago di Tesero bieten dabei anspruchsvolles Gelände, das sogar die Profis an ihre Leistungsgrenzen bringt. 19 Kilometer werden hier täglich für die klassische und Skatingtechnik gespurt. Zwei Kilometer davon sind sogar mit Flutlicht ausgestattet und können auch in den Abendstunden erlaufen werden. Darüber hinaus bietet das Langlaufzentrum Duschmöglichkeiten, Umkleidekabinen und zahlreiche Parkplätze. Eine Außenstelle der örtlichen Skischule ist hier ebenso untergebracht wie ein Restaurant, das die beste Pizza weit und breit serviert. Wer es nicht ganz so anspruchsvoll mag, der sollte das Langlaufzentrum auf dem Lavazé Pass aufsuchen. Dort findet man 84 Kilometer bestens gepflegte Loipen, die ebenfalls für beide Stilarten präpariert werden. Über Verbindungsloipen gelangt man zum Jochgrimm, dem Langlaufzentrum Aldino oder dem Wallfahrtsort Maria Weißenstein. Dabei bieten sich imposante Ausblicke auf die Berge des Latemar und der Dolomiten. Der Lavazé Pass liegt auf circa 1.800 Meter und bietet deshalb bis weit in den Frühling hinein noch gute Bedingungen zum Langlaufen. Außerdem findet man am Loipeneinstieg sanitäre Einrichtungen und einen Wachsraum.

Marcialonga
Zusätzlich zu den beiden großen Langlaufzentren schlängelt sich die Strecke des Marcialonga über 70 Kilometer durch das Val di Fassa und das Val di Fiemme. Hierauf wird am letzten Januarwochenende einer der bekanntesten Volksläufe weltweit ausgetragen. Knapp 7.000 Hobbysportler stehen dabei jedes Jahr an der Startlinie in Moena und erreichen wenige Stunden später das Ziel in Cavalese. Sofern es die Schneelage zulässt, ist die Loipe bereits mehrere Wochen vor dem Großereignis komplett präpariert. In den letzten Jahren musste man allerdings oftmals mit Kunstschnee nachhelfen. Dies scheint jedoch im Val di Fiemme kein Problem darzustellen und das Rennen musste noch nie abgesagt werden. Für die Zielankunft gibt es dann auch einen Stempel in den Worldloppet-Pass, mit dem man den Titel Worldloppet-Master erwerben kann. Mehr Informationen zum Marcialonga findet ihr hier: www.marcialonga.it

Kommende Großereignisse
Neben dem Marcialonga kann das Val di Fiemme noch mit weiteren Großereignisse in Sachen Skilanglauf aufwarten. So bietet es sich an, einen Langlaufurlaub mit dem Besuch der Tour de Ski oder sogar der Weltmeisterschaft zu verbinden. Nach einem erfolgreichen Abschluss des Etappenrennens 2011 wird der Tross der Tour de Ski auch Anfang Januar 2012 wieder Station im WM-Stadion und auf der Alpe Cermis machen. Dort endet sie nämlich traditionell mit einem spektakulären Bergrennen. Höchstwahrscheinlich wird es dann auch eine Neuauflage des „Rampa con i campioni“ geben, einem Jedermannrennen auf der Original-Weltcupstrecke. 2013 steht dann mit der Nordischen Ski-Weltmeisterschaft das absolute Highlight im Veranstaltungskalender. Zum dritten Mal nach 1991 und 2003 werden sich die weltbesten Langläufer im Val di Fiemme treffen. Die Veranstalter versprechen schon jetzt ein unvergessliches Erlebnis.

Weitere Informationen
Val di Fiemme
Telefon: +39 (0)462 241111
Fax: + 39 (0) 462 241199

Email: info@visitfiemme.it
Web: http://www.visitfiemme.it/