Mit dem neuen Skiwinter ist die Ski-Area Val Comelico (bei Padola) Teil des Skiverbunds Sextner Dolomiten – Alta Pusteria. Somit ist dort nicht nur der Skipass Sextner Dolomiten – Alta Pusteria, sondern auch der Skipass Dolomiti Superski gültig. Das Skigebiet südöstlich des Kreuzbergpasses ist über die Piste „Parco Naturale UNESCO“ ab der Rotwand über den Kreuzbergpass erreichbar. Von hier gelangt man auf einer Talabfahrt nach Valgrande. In der Ski-Area Val Comelico stehen 8,2 km zum Teil sehr selektive Pisten für den anspruchsvollen Skifahrer und drei Aufstiegsanlagen zur Verfügung. Das Gebiet punktet nicht zuletzt wegen seines herrlichen Bergpanoramas, den Dolomiten des Cadore.

Das Skivergnügen um einige hundert Meter verlängert
Die neue Pistenvariante an der Ausfahrt Kristlerhang verlängert das Skivergnügen um einige hundert Meter und führt nun unterhalb der Höfe Golser und Kalchbrenner in leichter Hangneigung bis an die Talstation der Panoramakabinenbahn Sexten-Helm. Die Gefahrenstellen Kristlerhang – Abzweigung Talstation bzw. Moos und der Schlusshang vor dem Parkplatz sind nun entschärft. Der Einstieg ins Skigebiet von Moos über den Lift Bruggerleite funktioniert damit reibungslos. Die Straßenüberquerungen haben durch Brückenüber- bzw. Unterführungen einen großzügigen Ausbau erfahren. Durch die hervorragend erweiterte Verbindung schickt sich die Ortschaft Moos bei Sexten an zum urtypischen Skidorf zu werden, in dem der Gast von allen Seiten per Skier ins Skigebiet einsteigen kann und so auf die Benutzung des eigenen Wagens zur Gänze verzichtet. Das wird eine spürbare Verkehrsberuhigung im Ortszentrum mit sich bringen.

Mit dem neuen Skiwinter geht es hier richtig ab
Die Sextner Dolomiten Runde (Giro delle Cime) ist das neue Highlight, das wir passionierten Skifahrern als Tagestour anbieten möchten. Die Tour führt über fünf Berge (Helm, Rotwand, Kreuzberg, Padola u. Haunold), die untereinander mit einem gut funktionierende Skibus-System („Salto“) verbunden sind. Die dabei gefahrenen Pisten erreichen rund 30 km bei einem Gesamt-Höhenunterschied von rund 9.700 m. Funpark-Fans aufgepasst: der Snowpark Drei Zinnen am Helm mit prächtigem Ausblick auf die Sextner Felssonnenuhr wird ausgebaut. Da geht ab dem neuen Skiwinter die Szene so richtig ab. Am 4er-Sessel-Übungslift entsteht eine schicke Beginner-Zone für Kinder und Neueinsteiger im Schnee. Bestimmt auch ein Anziehungspunkt für die Skischulen. Zu Weihnachten 2010 wird die neue Riese-Haunold-Hütte eröffnet. Die im rustikalen Tiroler Baustil gestalteten Stuben und Gastlokale schaffen ein völlig neues Einkehrambiente.

Weitere Informationen
Sextner Dolomiten – Alta Pusteria
Dolomitenstraße 45
I-39030 Sexten

info@s-dolomiten.it

Zur Homepage