Halsbrecherische Abfahrten der weltbesten Skirennläuferinnen. Dazu die Weltcup- Party und die einzigartige Stimmung im Dorf mitten in den Bergen des Salzburger Landes sowie exzellente Pisten für das eigene Fahrvergnügen. Das traditionsreiche Weltcup-Wochenende in Zauchensee bietet viele Superlative.

Wovon Weltcup-Fans immer geträumt haben
Das ist genau das, wovon Weltcupfans immer geträumt haben: ohne Stress und lange Staus zum Rennen kommen, direkt an der Piste die Stimmung genießen und die schnellsten Skidamen der Welt hautnah erleben. Das Weltcup-Wochenende in Zauchensee vom 06. bis zum 09. Januar 2011 bietet den Fans perfekte Bedingungen. Im Mittelpunkt stehen die Speed-Rennen mit der Abfahrt am Samstag und dem Super-G am Sonntag. Beide Rennen finden wie gewohnt auf der selektiven Gamskogel-Piste statt. Die zählt bei den Damen zu den anspruchsvollsten Abfahrten im Skizirkus. Hier gibt es für die Weltelite kaum eine Verschnaufpause. Bereits kurz nach dem Start beschleunigen die Rennläuferinnen in wenigen Sekunden auf über 100 Stundenkilometer. Unterwegs warten Kompressionen und schwierige Kurvenpassagen, der Jägersprung und das Kälberloch, schließlich der lange Zielschuss, auf dem es mit weit über 100 Stundenkilometer Richtung Tribünen geht. Dort herrscht schon Stimmung wie im Fußballstadion. Kein Wunder, denn die Konkurrenz für die Damen vom Österreichischen Skiverband ist in diesem Winter besonders groß. Können sie ihren Heimvorteil nutzen oder setzen sich die starken deutschen Speedläuferinnen durch? Nicht zu vergessen die US-Lady Lindsey Vonn.

Das Programm
Das offizielle Programm beginnt am Donnerstag, den 06. Januar 2011 mit dem ersten Trainingslauf für die Abfahrt. Ein weiterer Trainingslauf folgt am Freitag. Abends gibt es die Startnummernauslosung am Marktplatz in Altenmarkt, im Anschluss wird auf der Weltcup Party mit Harry Prünster und Live Band gefeiert. Das Abfahrtsrennen beginnt am Samstag um 11.45 Uhr. Abends folgt die Startnummernauslosung für den Super-G wieder in Altenmarkt. Den Abend beschließt die Ö3-Party mit “James Cottriall” live on stage. Am Sonntag startet um 11.45 Uhr der Super-G mit anschließender Siegerehrung im Zielgelände.

In wenigen Minuten vom Flachauwinkl mit den neuen Bahnen ins Skigebiet
Für viele Gäste wird dieses letzte Wochenende ihrer Winterferien das aufregendste werden. Für den krönenden Abschluss, den Ausflug nach Zauchensee, müssen sie keinen Reisestress auf sich nehmen. Zimmer sind in den Nachbarorten reichlich vorhanden. Die Anreise funktioniert schnell und komfortabel über Flachauwinkl. Die kurvenreiche Fahrt auf der Straße von Altenmarkt aus kann man sich getrost sparen. Wer zum Beispiel in Flachau oder Flachauwinkl einquartiert ist, kommt mit der neuen Gondelbahn von Flachauwinkl in nur fünf Minuten zur Mittelstation und von dort mit der Komfort-Sesselbahn in sechs Minuten zur Bergstation. In der neuen Talstation finden die Gäste ein Sportgeschäft inklusive Skiverleih. Auch für Tagesgäste ist die Anreise über Flachauwinkl die bestmögliche Anreise, denn die neuen Bahnen können deutlich mehr Besucher transportieren. Oben angekommen sind es nur noch wenige Schwünge hinüber zur Gamskogelhütte, auf deren Terrasse die Rennen auf einer großen Videoleinwand übertragen werden.


Ideal für Genussfahrer
Die Pisten in Zauchensee werden sich an diesem Wochenende von ihrer besten Seite zeigen. Für die hohe Qualität der Speedrennen hat die Liftgesellschaft Zauchensee in den letzten Jahren die Beschneiungsmöglichkeiten wesentlich verbessert. Mit dem Wasserspeicher Seekarsee steht ein großes Reservoir zur Verfügung. Von der exzellenten Pistenqualität können sich auch die Gäste überzeugen, die an diesem Wochenende nicht nur zuschauen, sondern auch selbst fahren wollen. Nur ein sehr kleiner Teil der Pisten wird an diesem Wochenende gesperrt sein. Denn während der Rennen wird es auf den Abfahrten ziemlich ruhig sein. Ein Fall für echte Genussfahrer.

Weitere Informationen:
Liftgesellschaft Zauchensee
Palfen 140
A-5541 Altenmarkt im Pongau

Telefon: +43 (0)6452 / 40 00
Email: bergbahnen@zauchensee-amade.at

Zur Homepage