Grün ärgern können sich Skifahrer, Snowboarder, Schneeschuh- und Langläufer anderswo. Ein Winter ist im Saastal ein richtiger Winter. Saas-Fee und das Saastal sind dank den bis zu 3‘600m hoch gelegenen Skigebieten mit insgesamt 145km langen Pisten nicht nur nebelfrei, sondern auch garantiert schneesicher! Im ewigen Schnee treffen Skifahrer und Snowboarder immer winterliche Verhältnisse an. Ob Anfänger, Durchschnittsfahrer oder Profis, Skifahrer und Snowboarder finden Pisten, die ihrem Können entsprechen. Und das bis zum 1. Mai 2011.

Schneesport: zauberhafte Pisten
Sie sind breit, sie sind planiert, sie sind präpariert, sie sind buckelig, sie sind flach, sie sind steil, sie sind schwer, sie sind leicht, sie sind schneesicher – vor allem aber sind sie unvergleichlich schön zu fahren, die Pisten im Winterland Saastal. 145 Kilometer verführen Anfänger und Profi gleichermassen. Freeskier und Snowboarder toben sich im Freestyle Park aus. Familien aufgepasst! Kinder bis Jahrgang 2001 fahren in Begleitung einer erwachsenen Person gratis mit den Bergbahnen.

Abenteuerliches Saastal
Kopfüber, aber nicht kopflos ins Abenteuer. Der Nervenkitzel als treuer Begleiter, der Adrenalinspiegel steigt, das Erlebnis ist riesengross und die Freude danach unbeschreiblich schön. Das Saastal ist ein toller Spielplatz für Abenteurerinnen und Abenteurer – und solche, die es werden wollen.

Snow-Tubing: königliche Rutschpartie
Beim Snow-Tubing dürfen die Pneus ins Rutschen kommen. Sie müssen sogar. Nur dann ist spassvolles «über den Schnee gleiten» garantiert. Snow-Tubing kann ganz schön süchtig machen. Die Sucht ausleben können Snow-Tubings-Verrückte in Saas-Grund (Gstein) und im Skigebiet Furggstalden oberhalb Saas-Almagell. Gemütlich mit dem Tubing-Lift nach oben, Helm auf – und ab gehts im Riesengummireifen. Bis Ihnen die Luft ausgeht.

Gorge Alpin: sicheres Spektakel
Vielleicht nicht der gemütlichste, aber bestimmt der spektakulärste Weg von Saas-Fee nach Saas-Grund. Mit einem Bergführer eintauchen in die wildzerklüftete Feeschlucht. Immer Oberwasser haben, «über»-windende Hängebrücke, durch eisgeformte Klettersteige, vorbei an gefrorenen Wasserfällen. Jeweils donnerstags gibts die Gorge Alpin als Nightsession. Höhepunkte der Durchquerung sind der Pendelgang und die rasante Fahrt an der Tyrolienne. Hier wird aber niemand am Seil hinunter gelassen.

Nachtschlitteln: lachender Hitchcock
Schlitteln ist eine Trendsportart für Gross und Klein, Jung und Alt. Mal gemütlich, mal rasant gehts den Berg hinunter. Im Saastal gibt es tolle Schlittelpisten für die ganze Familie. Wer die Herausforderung sucht, dem bietet der 11 Kilometer lange Schlittelweg von Kreuzboden nach Saas-Grund ein nahezu endlos langes Vergnügen – und zwar in der Nacht. Jawohl, Nachtschlitteln unterm Sternenhimmel macht Spass. Lustvolle Schreie nehmen der Stille für einen Augenblick den Schrecken. Aber keine Angst, Hitchcock sitzt mit auf dem Schlitten.



Eisklettern: pickelharte Typen
Die kälteste Versuchung seit es Eis gibt. Eisklettern öffnet neue Welten und Perspektiven. Eine seriöse Einführung durch Bergführer in Eisklettertechniken vermittelt Sicherheit. Ob Anfänger oder Könner – sie alle finden im Saastal Eisrouten jeglicher Schwierigkeitsgrade. Tiefblaue Gletscherspalten, gefrorene Wasserfälle – die Eiszeit hautnah erleben. Klar ist: ohne Schweiss, kein Eis. Wer sich darauf einlässt, auf den wartet eine pickelharte Angelegenheit. Was wollen Sie mehr?

Weitere Informationen
Saas-Fee/Saastal Tourismus
CH-3906 Saas-Fee
Tel. +41-27-9581858
Fax +41-27-9581860

Email: to@saas-fee.com

Zur Homepage