Nordic Walking ist Sommer wie Winter eine fixe Größe unter den Trendsportarten und alle weiteren nordischen Wintersportarten setzen „im Gefolge“ zu neuen Höhenflügen an.

Dafür gibt es „gesunde“ Gründe
Nordic Walking, Schneeschuhwandern oder Langlaufen als gelenkeschonendes Ganzkörpertraining kann jeder ganz unabhängig von Alter, Gewicht und Kondition ausüben. 90 % der Muskeln sind dabei im Einsatz, Herzfrequenz, Stoffwechsel und Kalorienverbrauch werden angekurbelt. Für einen Urlaub im Salzburger Saalachtal gibt es viele „gute und gesunde Beweggründe“.

Weitreichendes Loipennetz
Loipenfüchse können sich hier durch ein Netz von 80 km Loipen schwingen. Allein Lofer und St. Martin haben 37 km Langlaufloipen im Talbereich zu bieten. Ganz ohne Unterbrechung kommen Schmalspurfans zwischen Weißbach und Unken in Schwung. Naturgenießer schätzen die unberührten Seitentäler wie Maria Kirchental oder das Weißenbacher Hintertal. Vor allem die beiden traumhaften und schneesicheren Höhenloipen im Unkener Heutal und auf der Loferer Alm machen den nordischen Sport zur „Herzensangelegenheit“.

Gemütliche Einkehr bei Glühwein, Jagatee und Pinzgauer Spezialitäten
Jeden Montag gibt es ein kostenloses Informationsgespräch mit lokalen Langlaufprofis. Biathleten finden auf der beleuchteten Nachtloipe mit Schießstand in St. Martin ideale Trainingsbedingungen. Wer auch in steilerem Gelände die Fersenfreiheit schätzt, kommt beim Skitourengehen auf Peitingkopf (1.720 m), Sonntagshorn (1.961 m) oder Birnhorn (2.634 m) zu seinen Kilometern und Höhenmetern. Nach dem Outdoor-Erlebnis empfiehlt sich der Ausstieg aus der Bindung für eine gemütliche Einkehr bei Glühwein, Jagatee und Pinzgauer Spezialitäten wie „Erdäpfe-Nidei, Brettljausn und Kasnockn“. Zwei besonders empfehlenswerte Adressen dafür sind die beiden Wirtshäuser Luftenstein und Wildschütz.

Weitere Informationen:
Salzburger Saalachtal
Nr. 310
A-5090 Lofer

Telefon: +43 (0)6588 / 83 21 0
Email: info@lofer.com
Web: www.lofer.com