Der Osterklassiker Volvo X OVER RIDE bittet von 2. - 5. April ein letztes Mal auf die Bretter. Das schneesichere Gletscherskigebiet Kitzsteinhorn sorgt auch noch zu Ostern für beste Bedingungen. Skifahrer und Snowboarder aller Nationen geben beim Freeride und Slopestyle Contest ihr Bestes - um der Ehre willen und natürlich auch um das Preisgeld stolz mit nach Hause nehmen zu dürfen. Den Fahrern winken insgesamt € 7.000,- sowie hochwertige Sachpreise. Auf den 'Ruler of the Hill', der Gesamtsieger aus beiden Bewerben, wartet sogar eine Woche im Nalu Surfcamp im sonnigen Portugal. Heuer gilt es dem Vorjahressieger 'Mad Max Pölzl' die Stirn zu bieten und den begehrten Titel wieder abzuringen.

Das speziellen X OVER Buchungspackage inklusive Unterkunft, Liftpass, Ski- und Snowboardtests, Startgeld, Partyeintritt und viele Sideevents kann schon ab € 159,- gebucht werden. Sonnencreme nicht vergessen und am besten schon jetzt den Funpark und die neuen Freeride Routen am Kitzsteinhorn unter die Lupe nehmen und üben, üben, üben. www.x-over.at

All you need is Langwied - die Freeride Eliminitation
Am Ostersamstag startet der Volvo X OVER RIDE mit der Freeride Elimination im Freeride Eldorado Langwied. Eine anspruchsvolle Kombination aus Freeride, Freeestyle und Cross fordert von den Ridern Erfahrung, Können und eine gehörige Portion Mut. Die Freeride Elimination wird in drei Runden auf drei der neuen Freeride-Routen des Kitzsteinhorns ausgetragen. Im ersten Run starten Skifahrer und Snowboarder getrennt in Heats zu je 10 Fahrern. Die 20 besten steigen auf ins Semifinale und geben ihr Bestes auf der zweiten Freeride Route. Beim großen Final gilt es dann die dritte und härteste Strecke mit 2,8 km Länge und einem Höhenunterschied von 700 Metern zu bezwingen. Hier kämpfen nur mehr die Top 10 um den Sieg. Gewertet wird in New School Ski und Board - Damen und Herren. Die Freeride Elimination ist außerdem auch der letzte der acht Tour-Stops der First-Track Inferno Tour. www.first-tracks.org

Spin & Style beim Slopestyle Contest
Am Sonntag erfolgt dann der Wechsel in den Snowpark. Beim Slopestye Contest wird nicht nur die Performance auf Ski und Board, sondern auch der beste Style bewertet. Nach zwei Qualifikationsruns starten die fünf besten Snowboarder und die fünf besten Freeskier ins Finale. Ein letztes Mal holen sie ihre beeindruckendsten Tricks aus der Tasche und überzeugen so die Zuschauer und Judges. Nur der beste Allrounder aus beiden Bewerben - Freeride und Freestyle - darf sich stolz 'Ruler of the Hill' nennen.

Während der Contests können die Zuseher auch selbst aktiv werden und ausgiebig die neuesten Freedride und Freestyle Skis und Snowboards aller namhaften Hersteller testen. Dafür stehen der Wintersport-Community insgesamt 30.000 m² Parkgelände zur Verfügung, um ihre besten Jumps und Moves zu präsentieren. Drei abwechslungsreiche Snowparks für alle Skills bilden die insgesamt größte Park-Area der Zentralalpen. www.kitzsteinhorn.at

Kontakt
Zell am See-Kaprun
Brucker Bundesstr. 1a
A-5700 Zell am See

Telefon: +43 (0)6542 / 77 00

Email: welcome@zellamsee-kaprun.com

Web: www.zellamsee-kaprun.com