Wechselnde Gefälle, Ski-Varianten, anspruchsvolle Streckenabschnitte und faszinierende Landschaften: Im Trentino befinden sich einige der berühmtesten Pisten mit einzigartigen Teilstrecken, die sich durch unvergleichbare Landstriche schlängeln. Durch ihre garantierte tägliche Präparierung und Wartung sind diese Kultpisten eine ideale Kombination aus Ski-Emotion und Sicherheit.

Östliche Dolomiten
Im Fassatal war die berühmte Tomba-Piste auf dem Ciampedie die Trainingspiste des bekannten italienischen Skirennläufers Alberto Tomba. Die Ciampac-Piste in Alba di Canazei besitzt ein Gefälle von mehr als 28% und einen Höhenunterschied, der eine bemerkenswerte Leistung und Anstrengung verlangt. Hier wird der Skieuropacup ausgetragen. Auf dem San Pellegrino Pass, dessen Bodenbeschaffenheit variiert und der auch im Frühling schneesicher ist, erstreckt sich die Col Margherita-Piste, die auf 2.500 m Höhe startet und bei einer Länge von fast drei km einen Höhenunterschied von ca. 650 m aufweist. Im Fleimstal ist die Olimpia die spektakulärste und spannendste schwarze Piste des Alpe Cermis: Bei mehr als 7 km Länge schlängelt sie sich für einen längeren Streckenabschnitt durch den Wald. Die Agnello-Piste in Pampeago bietet auf zweieinhalb km Länge und bei einem Höhenunterschied von 400 m zahlreiche Ski-Varianten. San Martino di Castrozza ist bekannt für eine spektakuläre Strecke, die Tognola-Piste, die für die Disziplinen Slalom, Riesenslalom und Super-G zugelassen ist.

Brenta Dolomiten
Sehr technisch ist die Piste Canalone Miramonti in Madonna di Campiglio. Auch unter dem Namen "3-Tre" bekannt, verfügt sie über ein Gefälle von bis zu 55% und über Kurven, die im Sprung genommen werden müssen. Sie ist Austragungsort zahlreicher Weltcups. Auf der Competition-Piste in Pinzolo, die bei 1.100 m Länge einen Höhenunterschied von 300 m aufweist, werden die „Trofeo Topolino"-Rennen für Jugendliche ausgetragen. Im Sulztal befindet sich die Nera di Folgarida, eine unterhaltsame und gleichzeitig anspruchsvolle schwarze Piste, auf der zahlreiche Ski- und Snowboardrennen auf Spitzenniveau stattfinden. Der Tonalepass lockt mit der Paradiso, einer anspruchsvollen schwarzen Piste, die auf der Mulde des Presena-Gletschers auf 3.000 m Höhe startet und auf einer Länge von mehr als 2 km einen Höhenunterschied von fast 600 m aufweist. Auf der Paganella charakterisieren ständige Richtungswechsel und eine 5 km lange "Flugstrecke" die Piste Olimpica Due. Mit ihrem Höhenunterschied von 1.000 m führt sie bis zur Ortschaft Andalo.

Hochebene von Folgarida
Auf der Hochebene von Folgaria erstreckt sich die Salizzona: Diese spannende und extrem technische Piste, die auf 1.650 m Höhe startet und einen Höhenunterschied von ca. 300 m besitzt, ist vor allem wegen ihrer plötzlich wechselnden Gefälle bekannt.



Die Gran Pista auf dem Monte Bondone, auch Superpista des Trentino genannt, entfacht wegen ihrer großen Vielfalt enorme Begeisterung. Die 3,5 km lange Strecke besitzt einen Höhenunterschied von 800 m.

Weitere Informationen
Trentino S.p.A. Marketing AG
Via Romagnosi
11 - 38100 Trento

Tel. +39 (0)461 219500
Kostenlose Nummer für Buchungen: 00800-87368466

Trentino Booking Center

Zur Homepage