Leckerste Speisen und Getränke genießen, während sich die Athleten am Anstieg zur Alpe Cermis abrackern - das konnten Einheimische und Gäste im Januar im Fleimstal erleben. Mit den Wettbewerben der Skilangläufer und Nordisch Kombinierer ging das 'Sportfest' im Val di Fiemme zu Ende. Der Anstieg auf der Piste Olimpia ist Höhepunkt der Tour de Ski und verlangt den Rennläufern alles ab. Fans und Zuschauer konnten am letzten Wettkampftag im Val di Fiemme jedoch nicht nur ihre Favoriten am mörderischen Alpin-Hang anfeuern, sie hatten gleichzeitig die Möglichkeit, ausgewählte Köstlichkeiten aus der Region zu genießen.

Auf der Baumrinde werden die Spezialitäten serviert
Die Gastronomen aus dem Trentino haben auch in diesem Jahr weder Zeit noch Mühe gescheut. Direkt am Pistenrand zur Alpe Cermis präsentierten sich in unregelmäßigen Abständen sechs Holzhütten mit den verschiedensten Angeboten aus der Region. Egal ob Fleischspieße, Polenta, würziger Käse oder saftiger Schinken - die Einheimischen trafen sichtlich den Geschmack eines jeden, der den Hang hinaufstieg. Serviert wurden die typischen Speisen auf Baumscheiben, die perfekte Teller abgaben und dem Essen einen rustikalen, natürlichen Charme verliehen. Zu Fuß, oder auch mit dem Schlitten, mit Tourenskiern oder Langlauflatten - unzählige Wintersportbegeisterte nahmen auch diesmal den steilen Berg in Angriff. Ein Stopp an den jeweiligen Hütten und die anschließenden Gaumenfreuden entschädigten für die Strapazen. Ein frisch zubereiteter Glühwein inklusive Orangen, Zimt und Nelken oder ein Nutella-Crépe im Ziel auf 1.280 Metern ü. NN zählten zu den Highlights der exklusiven Angebote an der Alpe Cermis.

Sportevent, Kinderfest und Aprés-Ski in einem
Durch die Lautsprecher an unterschiedlichen Stellen der steilen Strecke hörte man den Kommentator, der stets - auf italienisch, englisch und deutsch - das aktuelle Wettkampfgeschehen erläuterte. Aus den Lautsprechern der meisten Gastronomiestände dröhnte laute Musik, was dem Ganzen einen Aprés-Ski-Flair verlieh. Der Tag am Abfahrtshang wurde für die vielen Zuschauer und Genießer perfekt, als sich schließlich die Wolken und der Nebel für einige Zeit verabschiedeten und die wunderbare Aussicht auf Cavalese genossen werden konnte. Oben bei der Mittelstation angelangt, wo die Skisportler ins Ziel einliefen, kamen dann nicht nur die jubelnden Fans auf ihre Kosten. Besonders für Kinder gab es hier jede Menge zu erleben: Jongleure, Clowns und Ballons, eine 'Nutella Party', Spiele und ein Treffen mit den sympathischen Fleimstaler Maskottchen Skiri, Fondolo, Sole, Bip und Larcino.

Ein lebendiger Tag in einem lebendigen Tal
Wer die komplette 'Tour del Gusto' erfolgreich abgeschlossen und das Ziel an der Mittelstation erreicht hatte, durfte schließlich mit der Kabinenbahn wieder ins Tal fahren - satt und angenehm erschöpft von der körperlichen Betätigung und dem Feiern am Abfahrtshang. Es war ein Tag, der dem Motto des Fleimstaler Sportfestes 2010 völlig gerecht wurde: Valleviva (lebendiges Tal): Es lebe der Sport, die Freude und das Glück!

Weitere Informationen
Val di Fiemme
Telefon: +39 (0)462 241111
Fax: + 39 (0) 462 241199

Email: info@visitfiemme.it
Web: http://www.visitfiemme.it/