Die Snowboarder finden im Trentino Hunderte von Kilometern Abfahrtspisten und außerdem bestens ausgestattete Snowparks in sieben Skigebieten.

Der Glaube an die Zukunft des Snowboards
In Madonna di Campiglio, das als einer der ersten Wintersportorte an die Zukunft des Snowboards glaubte, findet sich am Passo Grosté der große Snowpark 'Ursus' mit einer Pipe zum Freestylen und Strecken für das Boarder Cross und in Folgarida-Marilleva, im Ortsteil Val Panciana, der 'Alternative Snowpark'. Viel Fun auch am Passo del Tonale, wo das Snowboardgelände mit den Sesselliften Tonale-Valena und Scoiattolo erreicht werden kann. In San Martino di Castrozza liegt der 'San Martino Snowpark', der auch über einen Freestyle-Bereich verfügt. Am Passo Rolle ist seit mehreren Jahren auch der 'Rolle Rails Park' mit zwölf Rails und 4 Jumps in Betrieb.

Das Latemar-Skigebiet besonders zum Snowboarden geeignet
Im Valle di Fassa stehen den Snowboardern mehrere Snowparks in den Skigebieten Canazei/Belvedere, Col Rodella/Campitello, Passo San Pellegrino und Lusia zur Verfügung. Im Val di Fiemme erreicht man das auch zum Snowboarden geeignete Latemar-Skigebiet von Pampeago her. Auf der Toler-Piste gibt es eine 90 m lange Pipe, auf der Obereggen-Piste einen Park mit Kicks und Rails. Das Skigebiet Bellamonte/Alpe Lusia bietet zwei Parks mit Jumps und Boarder Cross.

Ein moderner Snowpark mit einer sogar 120 m langen Super Halfpipe befindet sich auf dem Monte Bondone, und als jüngster Snowpark im Trentino ist der 'Lagorai' mit einem 190 m langen Förderband, vier Rails, acht Boxes und sieben Kickers am Passo del Brocon im Valsugana entstanden.

Weitere Informationen
Trentino S.p.A. Marketing AG
Via Romagnosi
11 - 38100 Trento

Tel. +39 (0)461 219500
Kostenlose Nummer für Buchungen: 00800-87368466

Trentino Booking Center


Zur Homepage