Die achte Ausgabe des Freeride Events 'Stimorol ENGADINSNOW' bricht alle Rekorde. "Wir haben über 500 Anmeldungen", so Christian Müller, einer der Organisatoren. Um der grossen Nachfrage Herr zu werden, wird es am Montag, den 8. Februar für den Freestyle-Contest, bei dem die Cracks der Szene auf möglichst spektakulären Linien im Tiefschnee fahren, erstmals eine Qualifikation geben. Das grosse Finale auf der bis zu 60 Grad steilen Corvatsch-Nordflanke findet dann am Dienstag, 9. Februar mit den besten 50 Athleten statt, die auf ihrem Weg ins Tal bis zu 30 Meter vom Boden abheben werden, in tiefe Mulden eintauchen und extrem steile Stellen meistern müssen.

Hannemann im letzten Jahr auf Platz Zwei
Bei den Snowboardern gehen Freeride-Grössen wie der Schweizer Ueli Kestenholz, sein Landsmann Xavier Jordan und Vorjahressieger Flo Örley aus Österreich an den Start. Bei den Freeskiern werden der Franzose Thibaud Duchosal, der Schwede Andreas Fransson und Vorjahressieger Fraser Mc Dougall (Neuseeland) als Favoriten gehandelt. Zu den Anwärtern auf einen Podestplatz gehört aber sicherlich auch der Deutsche Sebastian Hannemann, der bei seinem Start im vergangenen Jahr die Judges mit einem perfekt gestandenen Backflip über ein 15-Meter-Cliff überzeugte und am Ende auf Platz zwei landete.

Slopestyle Contest im Engadinsnow Freestyle Park
Vor dem Freestyle-Contest findet am Wochenende des 6. und 7. Februar bereits der Slopestyle Wettbewerb im neu erbauten Engadinsnow Freestyle Park bei der Mittelstation auf dem Corvatsch statt. Etliche Rails, Boxen und viele verschiedene Sprünge lassen die Herzen von Athleten und Zuschauern höher schlagen. Der 800 Meter lange Kurs beinhaltet sogar einige Weltneuheiten, wie eine Straight Box über einem Felsvorsprung. Wer sich am Samstag qualifiziert (Anmeldungen sind noch über www.engadinsnow.com möglich), kann im grossen Finale am Sonntag dann gegen die weltbesten Slopestyler antreten, darunter der Schweizer Reto Kestenholz.

Spektakuläre Live-Bilder dank einer neuen Seilbahnkamera
Mit der Corvatsch-Bahn gelangen sowohl die Athleten als auch Zuschauer komfortabel zum Event. Der Eintritt ist frei. Karten für die Bergbahn gibt es an der Kasse in Surlej. Dank einer neuen Seilbahnkamera beim Freeride-Event wird es spektakuläre Live-Bilder auf einer Leinwand an der Mittelstation geben, die den Zuschauern den Puls in die Höhe treiben werden.

Nähere Informationen, das detaillierte Programm sowie Informationen über wetterbedingte Verschiebungen (der 10. und 11. Februar sind als Reservetage vorgesehen) gibt es im Internet unter www.engadinsnow.com

Weitere Informationen
ENGADIN St. Moritz Mountain Pool
Via San Gian 30
7500 St. Moritz
T: +41 (0)81 830 00 00
F: +41 (0)81 830 00 09

Email: info@best.ch
Web: www.engadin.stmoritz.ch