Ralf Speck von der Alpspitzbahn freut sich und erklärt: „Aktuell schneit es hier sehr ergiebig.“ Die 10 cm Neuschnee im Tal und etwa 20 cm am Berg sind gute Neuigkeiten für das deutsche Skigebiet Alpspitz Nesselwang, denn nun kann wohl in einer Woche (19. Dezember) das ersehnte Skiopening stattfinden. Ab diesem Samstag werde voraussichtlich die Beschneiungsanlage in Betrieb gehen, so Speck.

Am Mittag Skicenter ist zwar noch kein Skibetrieb möglich, wie die Mittagbahn Immenstadt mitteilt – aber 18 cm Neuschnee ließen die Schneehöhe an der Bergstation auf insgesamt 25 cm ansteigen. Sogar noch mehr Neuschnee können die Stixner Lifte vermelden: 25 cm Schneefall in nur 24 Stunden lösten bei Skiinfo einen Powderalarm aus.

Immerhin noch 10 cm Schnee fielen am heutigen Freitag in Grasgehren, Mitterfirmiansreuth und an der Hörnerbahn Bolsterlang. Das Skigebiet Braunlage Wurmberg hatte 12 cm zu verbuchen.

Neuschnee auch zum Saisonauftakt in Oberstdorf
Auch in Oberstdorf, wo am Wochenende das Winteropening gefeiert wird, gab es frisches Weiß: „Momentan schneit es stark“, bestätigte Jörn Homburg, Marketingleiter der dortigen Bergbahnen. „Wir gehen davon aus, dass wir am kommenden Wochenende den Betrieb deutlich erhöhen können“. Bisher herrscht in Oberstdorf bereits an der Kanzelwand- sowie der Fellhornbahn Skibetrieb. Am morgigen Samstag soll auch die Nebelhornbahn hinzukommen.