Auch in diesem Winter heisst es im Oberengadin wieder „Relax. Enjoy nature. Have fun“. „Wir möchten, dass sich jedermann auf den Pisten wohlfühlt, die Faszination Wintersport voll ausleben und unbeschwert geniessen kann“, so bringt Dieter Bogner, Marketingleiter der Bergbahnen ENGADIN St. Moritz AG die Ziele der ChilloutRiding-Bewegung auf den Punkt. In der vergangenen Saison wurde ChilloutRiding gemeinsam mit den Bergbahnen von Davos/Klosters und Zermatt sowie den Jungfraubahnen ins Leben gerufen.

Weitere Investitionen
Und das neue Bewusstsein breitet sich schnell aus: weitere Skigebiete werden schon bald Chillout-Pisten anbieten und auch abseits der Pisten engagieren sich Tourismusorganisationen und Hotellerie für ChilloutRiding. Viele Schneesportschulen machen die neue Bewegung bereits zum Bestandteil einer jeden Lektion. In der Region ENGADIN St. Moritz wurde in der vergangenen Saison die Paradiso-Piste auf Corviglia zur „Chillout Zone“ erklärt. Und um die Verbindung von Erlebnis, Genuss und Freude beim Skifahren und Snowboarden weiter zu fördern wurde jetzt noch mal gut CHF 1 Mio. in die Beschneiungsanlage der Piste investiert. Ausserdem haben die Bergbahnen ENGADIN St. Moritz AG und ihre Partner in diesem Winter erstmals ein attraktives ChilloutRiding-Package geschnürt.

Skifahren mit vollem Genuss und Freude wahrnehmen
Ganz entspannt sitzt ein Pärchen in den ausgedienten Sesseln eines Skilifts am Rande der Piste. Sie relaxen nach einigen absolvierten Abfahrten, geniessen die grandiose Bergwelt und die Stille, die umgehend eintritt, wenn sich vorbeifahrende Skifahrer wieder entfernen. „Genau das verstehen wir unter ChilloutRiding“, sagt Dieter Bogner, Marketingleiter der Bergbahnen ENGADIN St. Moritz AG. „Dabei ist ChilloutRiding nicht unbedingt mit Langsamkeit gleich zu setzen“, räumt Bogner mit einem Vorurteil auf. „Es darf ruhig etwas schneller zugehen, so lange der Genuss und die gegenseitige Rücksichtnahme nicht auf der Strecke bleiben. Die Leute sollen mit einer neuen Einstellung Ski fahren, bewusst relaxen, die Natur wieder mehr wahrnehmen, das Skifahren mit vollem Genuss und Freude erleben können und dabei keine Angst vor Rasern und Pistenrowdys haben müssen.“

Optimale Bedingungen sind garantiert
In St. Moritz wurde mit der Paradiso Piste auf Corviglia bewusst eine rote Piste zur Chillout Zone erklärt. Dieter Bogner: „Die Piste soll für alle da sein und auch guten Skifahrern Spass machen." Mit der Signal Bahn ab St. Moritz sowie den Sesselbahnen Alp Giop bzw. Randolins-Munt da San Murezzan ist die Piste im Suvretta-Gebiet schnell und komfortabel zu erreichen. Um jederzeit optimale Bedingungen zu garantieren, kann die Piste in dieser Wintersaison beschneit werden.

"ChilloutRiding-Package"
Für die gemütlichen Nächte nach den chilligen Pistentagen hat es in St. Moritz und Umgebung zahlreiche Unterkünfte in allen Preiskategorien. Mit dem „ChilloutRiding- Package“ gibt es zudem ein attraktives Paket, das nicht nur die gewünschte Zahl an Übernachtungen (mindestens zwei, maximal sieben) und Frühstück im ausgewählten Hotel beinhaltet, sondern auch den Skipass (Nutzung der Bergbahnen sowie freie Fahrt mit dem öffentlichen Nahverkehr). Wer das ChilloutRiding-Package buchen möchte, kann zwischen 90 Unterkünften – vom einfachen Backpacker-Haus bis zur Luxusherberge – wählen. So kosten beispielsweise im ALL IN ONE HOTEL INN LODGE in Celerina zwei Übernachtungen, inklusive Frühstück, Skipass und freie Fahrt mit Bussen und Bahnen, CHF 264,- (ca. € 165,-) pro Person im trendigen Doppelzimmer, sieben Nächte sind dort für CHF 759,- (ca. € 474) buchbar.

Weitere Informationen gibt es im Internet unter www.chilloutriding.com.

Kontakt
ENGADIN St. Moritz Mountain Pool
Via San Gian 30
7500 St. Moritz
T: +41 (0)81 830 00 00
F: +41 (0)81 830 00 09

Email: info@best.ch
Web: www.engadin.stmoritz.ch