Wilde Schluchten, markante Gipfel, tosende Bäche und kraftvolle Plätze: im Salzburger Saalachtal inszeniert die Natur die Erlebnisse, die man nicht so schnell vergisst. Auf künstliche Erlebniswelten kann man hier getrost verzichten, denn die Natur und Kultur der Region haben mehr als genug Sehenswertes geschaffen.

Besonders eindrucksvoll sind die Saalachtaler Naturgewalten
Die Lamprechtshöhle ist mit 35 km die größte Durchgangshöhle der Welt, in der Vorderkaserklamm hat sich der Bach seit 14.000 Jahren bis 80 Meter tief in die Felsen gefräst, die Seisenbergklamm ist ein malerischer Einstieg in den Naturpark Weißbach und auf dem Triftsteig an der imposanten Saalach mit der Teufelsschlucht wandelt man auf den Spuren der Holzfäller.

Charmante Orte
Die Orte das Saalachtales bestechen mit natürlichem Charme: Lofer mit seinem historischen Marktplatz, Unken mit dem traditionellen Kalchofengut, St. Martin mit dem bäuerlichen Dorfkern und Weißbach mit seiner Kompetenz als Zentrum des Naturparks.

Hohe Gipfel, weite Almen
Natur erleben kann man auf viele Arten und in allen Höhenlagen. Das Tal ist von markanten Bergen umgeben: die Reiter-, Loferer- und Leoganger Steinberge, das Steinerne Meer und die Kitzbüheler Alpen grenzen an das Tal, in Weißbach grenzt der Naturpark an den Nationalpark Berchtesgadener Land. So locken in den vier Orten über hundert Gipfel, auf 60 Almen kann man teils Stille, teils bewegte Feste erleben und immer wieder gut einkehren.

Hochwertige heimische Kost
Die Gastgeber auf den Hütten und in den Orten setzen mit ihrer Küche auf hochwertige heimische Kost, bei vielen sind auch die Produkte der heimischen Bauern oder aus der traditionellen europäischen Heilkunde (TEH) erhältlich.

Kostenlosen Sommer-Card
Mit der kostenlosen Sommer-Card können das Steinberg-Bad, das Alpenbad Unken, die Vorderkaserklamm samt Orichdeenweg, die Seisenbergklamm und die Loferer Alm Bahn kostenlos besucht werden.

Pinzgauer Dom des Barockarchitekten
Sehenswert sind neben den Naturdenkmälern auch Maria Kirchenthal (mit dem Pinzgauer Dom des Barockarchitekten Fischer von Erlach und dem Haus der Begegnung einer der meistbesuchten Wallfahrtsorte des Landes), das Heimatmuseum Kalchofengut, die Festung Kniepass, das Loferer Heimathaus, das Naturerholungsgebiet Vorderkaser mit Grillplätzen und Badeteichen oder die Festungsanlage Pass Strub.

Bewegte Momente
Sportler und Abenteuerlustige können sich in allen möglichen Elementen vergnügen: 480 km Rad- und Mountainbikestrecken, 1.100 km Wanderwege und etliche Klettersteige bieten festen Untergrund, auf dem Wasser bewegt man sich bei Rafting, Canyoning, Hydro-Speed, Kajak, Canadier, Tubing und durch die Lüfte gleiten kann man beim Paragliding. Kinder sind bei betreuten Ferienprogrammen bestens aufgehoben und werden so je nach Programmauswahl zum Indianer, Lamaführer oder Angler.

Liegt im Dreiländereck Salzburg
Das Salzburger Saalachtal liegt im Dreiländereck Salzburg, Tirol, Bayern und ist über die Autobahn München – Salzburg einfach und mautfrei erreichbar. Im Umkreis von 45 km befinden sich die Städte Salzburg, Kitzbühel und Zell am See.

Weitere Informationen:
Salzburger Saalachtal
Nr. 310
A-5090 Lofer


Telefon: +43 (0)6588 / 83 21 0
Email: info@lofer.com
Web: www.lofer.com