Wenn er ganz oben steht, in den Startlöchern, dort wo es um alles geht, um Stockerlplatz, Punkte und Ruhm, dann weiß Manfred Mölgg, der beste Slalomläufer der Welt, eigentlich selber nicht, was ihm durch den Kopf geht. Manfred Mölgg, 25 Jahre alt, aus St. Vigil in Enneberg, über Respekt und Sicherheit beim Skifahren, über den Kronplatz, seinen Hausberg und über seine Skierfolge.

Kronjournal: Skifahren ist, so sagen Sie selbst, Ihre Mission. Was wollen Sie mit Ihrem Sport vermitteln? Welche Werte möchten Sie weitergeben?

Manfred Mölgg: Ich denke, jeder Mensch hat eine Mission im Leben. Meine und die von meiner Schwester Manuela, die im Weltcup ja auch ganz vorne mitfährt, ist schon von Kindesbeinen an das Skifahren. Es geht uns aber um mehr, als nur Erfolge einzufahren. Wir möchten ein Vorbild sein, ein Ansporn für Jugendliche, sich einzusetzen, dass sie lernen, für ihre Ziele zu kämpfen.

Kronjournal: Ein großes Anliegen ist Ihnen auch die Sicherheit, die Fairness und der Respekt auf den Skipisten. Mit der Kampagne „Take Care“ setzen Sie sich gemeinsam mit Manuela für verschiedene Regeln ein, die jeder Skifahrer, ob geübt oder erst am Anfang seiner "Karriere", beherzigen sollte.

Manfred Mölgg: Es geht um ein verantwortungsvolles Fahren den anderen Skifahrern und Snowboardern gegenüber. Skifahren macht Spaß und das ist auch gut so, aber es soll ja allen Spaß machen. Und das geht nur, wenn man nicht nur auf sich selbst schaut, sein eigenes Können nicht überschätzt, sondern sich fragt: Was kann ich, was kann ich nicht. Was mir auch ganz wichtig ist: dass Kinder und Erwachsene Skihelme tragen. Es kann einfach viel passieren auf der Piste und mit einem Helm reduziert man das Verletzungsrisiko enorm.

Kronjournal: Sie regen zu Aufwärmübungen an, bevor man sich auf die Skier stellt, dazu, während dem Fahren Pausen einzulegen, das Essen und Trinken nicht zu vergessen, vor jedem Skiurlaub seine Ausrüstung genau durchzuchecken,...

Manfred Mölgg: Ja, es ist einfach so, dass Skifahren oder Snowboarden mehr Spaß macht, wenn man z.B. darauf achtet, dass die Skischuhe nicht zu groß oder zu klein sind, dass man warm genug angezogen ist und auch die Sonnencreme stets griffbereit ist. Man soll natürlich jetzt nicht nur die ganzen Regeln im Kopf haben, teilweise sind es aber gewisse Kleinigkeiten und wenn die passen, dann macht Skifahren noch mehr Freude.

Kronjournal: Sie sind mit vier Jahren, wie viele Kinder hier im Kronplatzgebiet, zum ersten Mal auf den Skiern gestanden. War Ihr Papa der Skilehrer?

Manfred Mölgg: Ja, gestartet sind ich und Manuela mit dem Tata. Wir waren recht lebhafte Kinder (lacht) und so waren wir oft den ganzen Tag auf der Piste und dann so müde, dass wir nur mehr geschlafen haben. Das war sozusagen das Rezept unserer Eltern, damit sie uns ertragen haben….(lacht)

Kronjournal: Gab es denn auch einen klassischen Skikurs mit Skilehrer und Abschlussrennen?

Manfred Mölgg: Ja klar! Zuerst hab ich einen Skikurs gemacht, dann bin ich zum Skiclub, dann Landeskader, C-Mannschaft, B-Mannschaft und dann der Sprung in den Weltcup. Deswegen sag ich auch: Man muss an sich glauben, an die Sache und dann kann es jeder schaffen. Aber natürlich: Skifahren war einfach meins! Wenn der Kronplatz aufgemacht hat, ich weiß noch genau, wie nervös ich da am Tag vorher schon war. Endlich wieder auf der schwarzen Pre da Peres- Piste, oben zu stehen und runterfahren zu können.

Kronjournal: Sie haben dieses Jahr gezeigt, was in Ihnen steckt, sind die ganze Saison über ausgezeichnet konstant vorne mitgefahren – aber das Kribbeln im Bauch beim Start bleibt?

Manfred Mölgg: Mental hab ich viel dazugelernt und das ist im Skisport ausschlaggebend. Aber gekribbelt hat es beim Skiclub-Rennen mit 13, 14 Jahren und kribbeln tut es natürlich auch heute noch bei einem Weltcup-Rennen. Was einfach immer schön ist: die Freude danach – wenn man es geschafft hat. Und die ist immer die gleiche geblieben. Ich muss zwar viel trainieren, aber die Freude ist immer dabei, auch bei den Rennen. Ich weiß, dass das mein Weg ist, das gehört alles zusammen.

Kronjournal: Ihre Familie hat Sie stets unterstützt, Sie sagen auch immer wieder, wie mental wichtig das für Sie ist.

Manfred Mölgg: Es ist für mich einfach schön, nach St. Vigil, nach Hause zu kommen. Ich rede mit meinen Eltern sehr viel, das gibt mir Kraft und es ist schön, dass ich meine Erfolge mit ihnen teilen kann. Sie sind immer da, wenn ich sie brauche. Was auch ein Ansporn war: dass ich und meine Schwester Manuela beim Skifahren eine parallele Entwicklung genommen haben. Wir haben uns gegenseitig motiviert – und doch war es auch ein Reiz: Wer ist besser, wer schneller. Das hat uns aber immer geholfen, Neid war nie da. Im Gegenteil: Ich fiebere sehr mit meiner Schwester mit, wenn sie fährt. Das Zuschauen ist eigentlich viel schwieriger, als wenn man selber fährt.

Kronjournal:Der Kronplatz bleibt nach wie vor Ihr Hausberg?

Manfred Mölgg: Auf alle Fälle! Der Kronplatz ist ein super Skigebiet und das kann ich wirklich objektiv sagen. Ich bin viel unterwegs und hab den Vergleich: Nicht nur die Skipisten sind top, auch die Präparierung ist optimal, die Aufstiegsanlagen – alles perfekt. Tja, und meine Lieblingspisten, die Pre da Peres, die Erta, die Sylvester, die Hernegg, das sind einfach tolle Pisten. (Lacht) Da kann Skifahren nur Spaß machen!

Kronjournal: Alles Gute und danke für das Gespräch!



Skifahren macht Spaß!
Damit man beim Ski- oder Snowboarden trotzdem nicht die wichtigsten Grundregeln vergisst, erhält in diesem Winter jeder Skifahrer/Snowboarder beim Kauf eines Skipasses eine handliche Broschüre mit nützlichen Tipps und Ratschlägen. Wie man sich auf einen Skitag optimal vorbereitet oder wie man mit Ski und Snowboard sicher unterwegs ist. Dazu gibt es praktische Ernährungstipps und natürlich die zwölf Pistenregeln der FIS sowie Ratschläge für Problemsituationen auf der Piste.

Der familienfreundliche Skiberg
Der Kronplatz ist ein Paradies für Kinder. Hier wird gelacht, gespielt und nebenbei auch einiges gelernt. Kein Wunder, dass die Eltern auch glücklich sind. Denn sie wissen ihren Nachwuchs in besten Händen und können den Skiurlaub sorglos genießen.

Kinder lernen Ski- und Snowboardfahren
Kinder lernen Ski- und Snowboardfahren auf ganz andere Art und Weise – nämlich im Spiel, mit Spaß und viel Abenteuer. Kinderskischulen zeichnen sich im Kronplatzgebiet durch Kreativität, Einfühlungsvermögen und jede Menge Phantasie aus. Mal geht’s ins Dinosaurierland, dann zu den Legosteinen. Es locken Waldwege, die zu Elfen und Kobolden führen, ein Skipark für die ganz Kleinen – und viel Gemeinschaftssinn. Und Skikurs am Kronplatz bedeutet auch: auf Wunsch gemeinsames Mittagessen, Spielen im Warmen, Ruhepausen einlegen.Ihre Kleinkinder, die noch nicht Skifahren können oder wollen, betreuen ausgebildete Babysitter gerne stundenweise, damit Ihnen keine Pisten entgehen. Die Skischulen "Kronplatz" und "Olang-Rasen" haben ein spezielles Didaktikprogramm für Kinder ab dem 3. Lebensjahr entwickelt. "Cronido" heißt das eigens für diese Altersgruppe konzipierte Programm: Spiel und Spaß stehen im Vordergrund Infos unter www.croniworld.com

Für Groß und Klein: Ein Berg – viele Schulen
Skischule Kronplatz
Tel. 0474 548474
www.school-kronplatz.it


Scuola Italiana Sci S. Vigilio di Marebbe
Tel. 0474 501049 www.scuolasci.net

Skischule Sporting Al Plan
Tel. 0474 501448 www.skisporting.com


Skischule Olang-Rasen
Tel. und Fax 0474 592091
www.skischule-olang.it


Skischule Cima
Tel. 0474 497216
www.cimaschool.com




Skischule Taisten-Guggenberg
Tel. 0474 950000


Skischule Gsies
Tel. 0474 948142


Skischule Terenten-Jochtal
Tel. 0472 547210


Skiservice PIC.ANT. St. Martin in Thurn
Tel. 0474 523339
www.picant.it


Skibusse vor Ort: Schnell und Bequem
Autos können im Urlaub auch mal ruhen und Ihr Skitag gemütlich starten. Damit Umweltschutz keine leere Floskel bleibt, wird das Netz der Skibusdienste im Kronplatzgebiet weiter gespannt. Fahrpläne unter http://www.kronplatz.com/de/skigebiet/skibus/


Skiverleih: Qualität vor Ort
Top-Ausrüstung zu Spitzenpreisen von Alpin- und Langlaufski, Skischuhen und Stöcken in allen Preiskategorien bis zum Top-Ski. Easy Fun und Race Carving, Snowboard hard und soft, Telemark, Snow Blade, Nordish Skating und klassisch. Ermäßigungen für Kinder und Familien.

Skidepot
Langwieriges Verstauen der Skiausrüstung und ungemütliches Geschleppe muss im Urlaub nicht sein Nach einem herrlichen Skitag verstauen Sie Ihre Ausrüstung bequem und sicher in einem der Skidepots direkt zu Füßen der Aufstiegsanlagen oder auf dem Kronplatz-Plateau! Und Sie können sorglos in den Abend starten!

Informieren Sie sich bei den verschiedenen Anbietern:


Bruneck:
Rent a Sport (Verleih und Depot) Tel. 0474 548274
Skiverleih Maestro Tel. 0474 551734
Skiverleih Giggeralm (Verleih und Depot) Tel. 0474 549106


St. Vigil in Enneberg:
Skisalon Miara (Verleih und Depot) Tel. 0474 506383
Comploj Andrea und Marco Tel. 0474 501176
Sport Heinz Tel. 0474 506078
Ski Point Tel. 0474 501119
Kehrer Hannes (Verleih und Depot) Tel. 0474 501490
Snow Shop Tel. 0474 501029
Pepi Ski Master Sport Tel. 0474 501930
Topskicenter Kronplatz (Verleih und Depot) Tel. 348 7936949


Olang:
Skisalon (Verleih und Depot) Tel. 0474 592106
Sport Corones Tel. 0474 496660
Sport Sagmeister Klaus Tel. 0474 496535
Rent and go, Talstation (Verleih und Depot) Tel. 0474 592111
Rent and go, Mitterolang Tel. 0474 498038
Ski-Shop & rental Cima Tel. 0474 497190


St. Lorenzen:
Joe’s Skiverleih Tel. 0474 474748


Gsieser Tal-Welsberg-Taisten:
Sport Burger Tel. 0474 948050
Hellweger Intersport, Welsberg Tel. 0474 946007
Sports Bike Center (Langlauf) Tel. 328 2340315


Pfalzen:
Skiexpress Tel. 346 3855703


Terenten:
Ski & Snowboardservice Engl Tel. 0472 546115


Rasen im Antholzertal:
Skiservice TOP Tel. 0474 498424
Skiservice Sport Renzler Bergfuchs Tel. 0474 498350


St. Martin in Thurn:
Sport Kassl Tel. 0474 523292
Skiservice PIC.ANT. (Verleih und Depot) Tel. 0474 523339


Die 12 FIS-Verhaltensregeln
1. Jeder Skifahrer und Snowboarder muss sich so verhalten, dass er keinen anderen gefährdet oder schädigt.

2. Jeder Skifahrer und Snowboarder muss auf Sicht fahren. Er muss seine Geschwindigkeit und seine Fahrweise seinem Können und den Gelände-, Schnee- und Witterungsverhältnissen sowie der Verkehrsdichte anpassen.


3. Der von hinten kommende Skifahrer und Snowboarder muss seine Fahrspur so wählen, dass er die vor ihm fahrenden Skifahrer und Snowboarder nicht gefährdet.


4. Überholt werden darf von oben oder unten, von rechts oder von links, aber immer nur mit einem Abstand, der dem überholten Skifahrer oder Snowboarder für alle seine Bewegungen genügend Raum lässt. Zusatz Italien: bei Kreuzungen hat der von rechts kommende Skifahrer/Snowboarder Vorfahrt.


5. Jeder Skifahrer und Snowboarder, der in eine Abfahrt einfahren, nach einem Halt wieder anfahren oder hangaufwärts schwingen oder fahren will, muss sich nach oben und unten vergewissern, dass er dies ohne Gefahr für sich und andere tun kann.


6. Jeder Skifahrer und Snowboarder muss es vermeiden, sich ohne Not an engen oder unübersichtlichen Stellen einer Abfahrt aufzuhalten. Ein gestürzter Skifahrer oder Snowboarder muss eine solche Stelle so schnell wie möglich freimachen.


7. Ein Skifahrer oder Snowboarder, der aufsteigt oder zu Fuß absteigt, muss den Rand der Abfahrt benutzen. Zusätzlich in Italien: Aufsteigen auf der Piste ist - außer im Notfall - immer verboten.


8. Jeder Skifahrer und Snowboarder muss die Markierung und die Hinweisschilder beachten.


9. Bei Unfällen ist jeder Skifahrer und Snowboarder zur Hilfeleistung verpflichtet.

10. Jeder Skifahrer und Snowboarder, ob Zeuge oder Beteiligter, ob verantwortlich oder nicht, muss im Falle eines Unfalles seine Personalien abgeben.


11. Jeder Skifahrer und Snowboarder muss einen Sicherheitsabstand zum Pistenrand und zu den anderen halten.


12. Jeder Skifahrer und Snowboarder muss Rücksicht auf die benötigte Fahrbahn anderer nehmen. Zusätzlich in Italien: Helmpflicht für Kinder bis 14 Jahren.


Weitere Informationen
Tourismusverband Ferienregion Kronplatz
Südtirol Dolomiten Italia
I-39031 Bruneck
Michael-Pacher-Str. 11/A


Tel. 0039 0474 555447
Fax 0039 0474 530018
Email: info@kronplatz.com
Web: www.kronplatz.com