Beim 14. Internationalen Ballonfestival im Tannheimer Tal füllt sich der Winterhimmel auch in diesem Jahr wieder kunterbunt. Vom 8. bis 22. Januar gehen in dem Tiroler Hochtal täglich rund 25 Fahrer aus aller Welt in die Luft. Wer nicht nur zuschauen, sondern die Tiroler Bergwelt einmal selbst von oben bestaunen möchte, kann auch mitfahren. Die Krönung des Festivals ist für viele Besucher das Ballonglühen am 12. und 19. Januar.

Start- und Landemanöver
Zwei Wochen lang ist das Tannheimer Tal Schauplatz für spektakuläre Start- und Landemanöver: Fahrerteams aus ganz Europa heben dann jeden Tag zwischen 11 und 12 Uhr mit lautem Zischen ab. Sogar ein arabischer Scheich ist mit seinem eigenen Heißluftballon dabei, und das bereits zum zweiten Mal.

Ballons legen bis zu 40 Kilometer pro Stunde zurück
Die Ballons legen an günstigen Tagen bis zu 40 Kilometer pro Stunde zurück und bei optimalen Temperaturen und Winden fahren die Himmelsstürmer sogar über die Alpen bis nach Italien in die Poebene. Aber auch Flüge ins Allgäu über die Königsschlösser bis zur Wieskirche garantieren unvergessliche Eindrücke. Übrigens: Wer mitfahren möchte, kann sich direkt auf dem Startplatz oder vorab bei Rudi Höger unter der Telefonnummer +43 (0) 676 94 90 250 anmelden. Der Preis: 220 Euro pro Person.

Ballonglühen
Das Festival bietet zwei Höhepunkte: Beim Ballonglühen am 12. Januar in Tannheim und am 19. in Jungholz tanzen illuminierte Ballonhüllen am Abendhimmel. Während bei diesem Schauspiel die Körbe am Boden verankert werden, wiegen sich die glühenden Elefanten sanft im Walzertakt oder schwingen zu bekannten Klassik-Melodien.

Weitere Informationen:
Tourismusverband Tannheimer Tal
Oberhöfen 110
A-6675 Tannheim


Telefon: +43 (0) 5675 62 20 0
Fax: +43 (0) 5675 62 20 60
Email: info@tannheimertal.com
Web: www.tannheimertal.com