In rund einem Monat ist es soweit. Die neue 1500 Meter lange Parsenn-Bahn in Riezlern wird voraussichtlich ab 6. Dezember die Wintersportler mit neuem Komfort und Sicherheit in das weitläufige Skigebiet der "Heuberg-Arena" befördern. Die mit Achter-Gondeln und Vierersesseln bestückte "Kombibahn" ist das Herzstück des größten zusammenhängenden Skigebietes auf Talebene. Zur Zeit werden die letzten Adaptierungsarbeiten verrichtet.

Schlepplift wird von einer Kombi-Bahn ersetzt
Die groben Bauarbeiten sind bereits abgeschlossen. Das Seil hängt und die Gondeln und Sesseln sind bereits garagiert. Zur Zeit wird fleißig an der Elektrik gewerkelt und Feinarbeiten an Berg- und Talstation durchgeführt. Nach 70 Jahren ist der ehemals längste Schlepplift der Welt nun endgültig Geschichte. Ab dieser Wintersaison können sich die Skifahrer und vor allem auch die Skischulen auf einen Qualitätssprung in der Beförderung freuen. Der eineinhalb Kilometer lange Schlepplift wird von einer Kombi-Bahn ersetzt.

Komfort und Sicherheit
Skifahrer können nun sowohl in Sesseln als auch in Kabinen befördert werden. Insgesamt 60 Vierer-Sessel und Achter-Kabinen hängen gemeinsam am Seil und bringen die Liftgäste nach oben, wobei auf eine Kabine jeweils drei Sessel folgen. Vor allem für die Kinder bedeutet dies ein hohes Maß an Transportsicherheit und Komfort auf der 1500 Meter langen Strecke. Aber auch die Erwachsenen werden den neuen Komfort schätzen, sind sie doch in den Kabinen den Witterungseinflüssen nicht mehr so ausgesetzt wie früher. Dafür musste der Betreiber Toni Haller ordentlich in die Tasche greifen. Die Kosten für die neue Parsennbahn belaufen sich auf rund 5,5 Millionen Euro.

Beschneiungsteich sorgt für Schneesicherheit
Damit aber nicht genug. Um den Wintersportbetrieb auch sichern zu können, kann das komplette 16 Hektar große Skigebiet der Heuberg-Arena inclusive Parsenn-Bahn maschinell beschneit werden. Dazu wurde ein Beschneiungsteich mit 30.000 Kubikmeter Fassungsvermögen errichtet, welche die Schneekanonen im gesamten Skigebiet mit dem notwendigen Wasser versorgen werden. Der Teich und die Zuleitungen konnten vor wenigen Wochen fertiggestellt werden. Zur Zeit wird das Wasserreservoire mit dem notwendigen Nass gefüllt. Sobald die Temperaturen es zulassen, kann mit der Beschneiung der Pisten für die Wintersaison 2008/09 begonnen werden. Das Saisons-Opening ist jedenfalls für den 6. Dezember geplant.

Weitere Informationen:
Kleinwalsertal Tourismus
Im Walserhaus
A-6992 Hirschegg


Telefon: +43 5517 / 51140
Fax: +43 5517 / 5114 419


Email: info@kleinwalsertal.com
Web: www.kleinwalsertal.com