Zum Saisonende lässt Mayrhofen die Bombe wieder platzen: Mit dem vielseitigstem Festival des Jahres. Vom 31. März bis zum 6. April starten Musikliebhaber, Schneefans und Sonnenanbeter aus ganz Europa in Richtung Zillertal.

Ein Pflichttermin im Festivalkalender 2008
Vergnügungen des modernen Großstadtlebens vereint mit Wintersport in der ursprünglichen Bergwelt: Das ist "Snowbombing". Elektrischer und elektrisierender Sound hallt von imposanten Steilwänden wider, internationale Liveacts performen vor der beeindruckenden Kulisse der umliegenden 3.000er. Heiße, schweißtreibende Partys in traditionellen Berghütten und vibrierende Straßenfeste unter sternenklarem Himmel. Snowbombing ist ein Event der Gegensätze mit anspruchsvollem Sound, viel Schnee und Sonne satt. Mayrhofen hat dem Snowbombing Festival eine Heimat gegeben. Das einstige Insider-Meeting internationaler DJ´s, ehemals in der Schweiz und Frankreich zu Hause, hat sein Vagabundendasein abgestreift. Bereits zum vierten Mal treffen sich circa 3.000 Anhänger des urbanen Clubsounds im österreichischen Zillertal – ein Pflichttermin im Festivalkalender 2008.

Variabel und schnell – das Musikprogramm 2008
Szenekenner aus London und Paris erobern das Hoheitsgebiet des Anton aus Tirol. Das Line-Up mit Bands und DJ´s in den Stilrichtungen Indie, Elektro, House, Hip-Hop, Drum und Bass sowie Breakbeats wurde kreativ ergänzt und der Rhythmus deutlich beschleunigt. Für energiegeladene Auftritte bekannt ist beispielsweise die Musikgruppe "Madness". Die sieben Mitglieder der englischen Kombo gelten als "Godfathers of Ska" und rauschen seit den 80er Jahren in einem atemberaubenden Tempo über die Musikbühnen der Welt. Weitere Liveacts wie Pigeon Detectives, Calvin Harris, Palladium und DJ´s von The Scratch Perverts, Annie Mac bis Ben Westbeech werden für eine Woche die Nacht zum Tag und den Tag zur Party machen.

Mayrhofen und das besondere "Hochgefühl"
Höher als bei allen anderen Festivals wird in Mayrhofen gefeiert. Das Igludorf der White Lounge auf dem Ahornplateau liegt 2.000 Meter über dem Meeresspiegel. Die einzigartige Chill-Out Location beherbergt nicht nur Suiten und eine Sauna, sondern auch die exklusivste Bar der Alpen – komplett aus Schnee. Hier tanzen die ausgelassenen Besucher zwischen funkelnden Wänden. Ist die Höhe beim Feiern eine willkommene Abwechslung, sorgt sie beim Wintersport für maximalen Fahrspaß. Auf der Piste, im Gelände oder im Fun Park – Mayrhofen ist dank seiner Lage schneesicher bis zum Frühjahr. Beim "Highway to Hell" Snowboard Contest bieten die äußeren Bedingungen und der professionelle Shape des Vans Penken Parks ideale Voraussetzungen für Höchstleistungen auf dem Board.

Pistengenuss und Vielfalt so weit das Auge reicht
Die Größe des Snowbombing Festivals lässt sich nicht alleine mit den 157 Abfahrtskilometern des Skigebiets oder durch die Anzahl der Künstler erfassen. Im Mittelpunkt stehen die facettenreichen kulturellen und akustischen Einflüsse, die es in der ersten Aprilwoche in Mayrhofen zu entdecken gibt. Verschiedene Lebensentwürfe prallen aufeinander und verschmelzen zur einzigartigen Snowbombing Atmosphäre. Lässige Großstädter in urigen Hütten zwischen Hirschgeweih und Mai Tai. Anspruchsvolle Clubsounds ersetzen den klassischen Après Ski und während der traditionellen Street Party bevölkern eine Nacht lang skuril gekleidete Gute-Laune-Menschen die Straßen des Wintersportdorfes. Das Besondere am Snowbombing Festival ist hierbei der harmonische Umgang zwischen feierwütigen Partygängern, traditionellen Ski- oder Snowboardtouristen und Einheimischen. Im Morgengrauen begegnen sich Frühaufsteher, Familien und die Ausdauernden der Nacht – die einen auf dem Weg zur Gondel, die anderen mit dem letzten Beat im Ohr in Richtung Hotelbett. Beide blicken mit Vorfreude in Richtung Gipfel, denn ein paar Stunden später treffen sich alle auf einer der zahlreichen Sonnenterassen wieder.

Weitere Informationen:
Zillertal Tourismus
Bundesstraße 27d
A-6262 Schlitters

Telefon: +43 (0)5288 / 87 18 7
Email: info@zillertal.at
Web: www.zillertal.at