Vielleicht ist es der Sonnenuntergang auf dem Sellajoch, wenn die Sellatürme im Abendrot leuchten. Oder ein morgendlicher Ausflug hinauf zum Grödnerjoch. Andere schwören auf einen Vollmondspaziergang ins Langental. Oder auf eine Wanderung über die sonnigen Almwiesen bei der Seceda.

Vielseitiges Angebot für Aktive und Freunde des Nichtstuns
Unvergesslich ist für viele eine Bergtour über die bizarre Mondlandschaft hinauf zur berühmten Puezhütte. Die traumhafte Dolomitenlandschaft im Grödner Tal bietet so viele Höhepunkte, dass die Wahl wirklich schwer fällt. Doch dort kann man nicht nur einzigartige Bergtouren unternehmen. Biker, Nordic Walker, Wellness-Liebhaber und Freunde des Genusses und gepflegten Nichtstuns werden mit dem attraktiven und vielseitigen Angebot genauso glücklich.

Gröden ist ein Paradies für Wanderer und Bergliebhaber
Langkofel, Sellajoch, Cir, Puez und Seceda. Einige der schönsten und berühmtesten Dolomitengipfel und dazu die pittoresken Almwiesen auf dem Sellajoch rund um Ciampinoi und Sass Rigais bilden eine einzigartige Kulisse für Bergtouren im Grödner Tal. Ein vielseitiges Angebot für alle Ansprüche von sanften Spaziergängen wie zum Beispiel dem Planetenweg auf der alten Bahnlinie, wie dem romantischen Langental bei Wolkenstein am Naturpark Puez-Geisler über klassische Bergtouren wie die traumhafte Umrundung des monumentalen Langkofels bis zu anspruchsvollen Kletterrouten wie der Pößnecker-Klettersteig oder der Pisciadùsteig im Sellamassiv. Für solche hochalpinen Touren sind die örtlichen Bergführer und Alpinschulen die idealen Begleiter. Sie sorgen für optimale Sicherheit und kennen natürlich auch die schönsten Wege und besten Hütten.

Ohne Schwierigkeiten ans Ziel
Ganz ohne schwierige Kletterpassagen si nd die herrlichen Höhenwege, die man bequem mit Bergfahrten der Lifte und Seilbahnen kombinieren kann. Zum Beispiel vom Ciampinoi hinüber über die berühmte Comici Hütte direkt zu den steilen Felswänden des Langkofels und zum Sellajoch. Stilgerechte Einkehr in dieser perfekten Berglandschaft bieten die zahlreichen Hütten und Berggasthöfe. Mal hochalpin und rustikal wie die kleine Toni Demetz Hütte in der engen Langkofelscharte, mal gediegen wie die Friedrich August Hütte am Sellajoch.

Gröden hat für Genussbiker viel zu bieten
Sella Ronda. Unter Radsportlern hat die Rundstrecke um das Sellamassiv mit den schönsten Dolomitenpässen absoluten Kultstatus. Dabei gibt es, was wenig bekannt ist, auch eine nicht minder reizvolle Variante für Mountainbiker auf abwechslungsreichen Trails mit phantastischen Aussichten. Als Tagestour ist die 63 Kilometer lange Rundstrecke mit 2.905 Höhenmet ern nur bestens trainierten Bikern zu empfehlen. Aber man kann sie auch auf zwei Tage verteilen. Oder man wählt gleich eine der bequemeren Strecken, die landschaftlich nicht weniger eindrucksvoll sind. Zum Beispiel eine 15 Kilometer lange Hüttentour am Col Raiser mit 600 Höhenmetern oder eine 25 Kilometer lange Radroute auf stillen Wegen entlang des Grödner Tals.

Der Höhepunkt der Bikesaison
Für Biker bietet das Tal auch attraktive Arrangements mit Unterkunft in spezialisierten Hotels, Einführungskurs, Kartenmaterial, Energiepaket und Rückholservice an. Und beim Thema "Bike" gehört natürlich auch der Sella Ronda Bike Day am 8. Juli dazu. Wenn alle Pässe rund um das Sellamassiv für den Autoverkehr gesperrt sind, ist das ein absoluter Höhepunkt der Bikesaison.

Gröden für Feinschmecker und Romantiker eine Reise wert
Die einzigartige Dolomitenlandschaft im G rödner Tal ist nicht nur fürs Auge ein Genuss. Die lokalen Wirte verstehen sich auf gutes Essen und servieren typische Spezialitäten wie etwa bei den Herbst- und Genusswochen in St. Christina im September. In der Schaukäserei in St. Ulrich kann man live erleben, wie aus der Grödner Bergbauernmilch würziger Käse gemacht wird. Speck und Schlutzkrapfen ist nur die eine Seite der verführerischen Grödner Küche. Es gibt auch die raffinierte Gourmetküche wie etwa in der mit einem Michelin Stern ausgezeichneten Anna Stuben im Hotel Grödnerhof in St. Ulrich.

Das perfekte Urlaubsvergnügen
Zum guten Essen gehören auch die passenden Unterkünfte. Drei Fünfsterne-Hotels, Viersterne-Häuser, viele davon mit exzellenten Wellnessangeboten schaffen den Rahmen für das perfekte Urlaubsvergnügen.

Gröden ein Tal mit Tradition und Kultur
Vor rund 10.000 Jahren kamen die ersten Menschen ins Grödner Tal. Auch wenn damals das Leben noch ungleich härter war, dürften sie es nicht bereut haben. Von den ersten Besiedlungen über das Schaffen des berühmten Grödner Filmregisseurs, Schauspielers und Autors Luis Trenker erzählt das Museum de Gherdëina in St. Ulrich. Zahlreiche historische Bauwerke wie kunstvolle Kirchen und mächtige Burgen dokumentieren die bemerkenswerte Kultur des Tals und sind einen Besuch wert. Traditionsreiche kulturelle Saisonhöhepunkte sind das Internationale Holzbildhauer Symposium in Wolkenstein, die Konzerte des Grödner Musiksommers ValgardenaMusika sowie im September der Almabtrieb in Wolkenstein, das Almfest am Fermeda-Kirchlein und die UNIKA Kunsttage in St. Ulrich.

Urlaub mit Tradition und Kultur
Wer sich mehr für Tradition und Brauchtum der Feriendestination interessiert, findet bei den Arrange ments "Auf den Spuren der Grödner" eindrucksvolle und nicht alltägliche Angebote. Dazu gehören zur Unterkunft noch unter anderem Kulturspaziergänge, Wildbeobachtung, ein Besuch der Käserei Gherdëina Lat, archäologische Exkursionen und ein Besuch der Kunstausstellung UNIKA. Und inklusive ist auch die Valgardena Card.

Gröden preisgünstig ...
Mehr erleben, weniger zahlen. Die Valgardena Card ist der perfekte Urlaubsbegleiter und bietet viele Ausflugsmöglichkeiten zum einmaligen Inklusivpreis. Für nur 60 Euro fährt man sieben Tage (für Kinder von 8 bis 16 Jahren 41 Euro) gratis mit zahlreichen Seilbahnen und Sesselliften von der Seiser Alm über Col Raiser bis Ciampinoi und Langkofelscharte. Ebenfalls kostenfrei ist die Fahrt mit Linienbussen von St. Ulrich bis zum Grödner- und Sellajoch. Und neuerdings kann man auch den Sellarondabus unbegrenzt benutzen (Das Angebot ist gültig v om 24. Juni bis 23. September 2007).

... und familienfreundlich
Die Valgardena Card ist nicht das einzige Angebot, das vor allem den Familienurlaub erschwinglich macht. Günstige Arrangements zum Beispiel bei den Grödner Kinderwochen bieten interessante Rabatte und spezielle Animationsprogramme für die jungen Gäste. Kräftig sparen kann man auch bei den Single & Kids Wochen. Und zu einem gelungenen Familienurlaub gehören vor allem die passenden Freizeitangebote. Zahlreiche Spielplätze in St. Ulrich, St. Christina und Wolkenstein, spezielle Kinderbetreuung, Tagesmütter und Kinderhort für die ganz kleinen Gäste und nicht zu vergessen "Big G", die Auszeichnung für Wanderkids. Viele kleine, aber wichtige Serviceleistungen für einen glücklichen Familienurlaub. Denn wenn sich die Kinder wohl fühlen, geht es auch den Eltern gut.