Winter-Nostalgie wie in früheren Zeiten: Als "Kontrastprogramm" zum nüchternen und stressigen Alltag wünschen sich immer mehr Menschen einen Winterurlaub voll Bilderbuch-Romantik und Schneespaß.

Skifahren für viele nicht mehr auf Top 1
Ski fahren steht für manche gar nicht mehr ganz oben auf der Winter-Hitliste, denn sie wollen die unberührte Natur auf eigene Faust - und auf Schritt und Tritt - entdecken. Zum Beispiel beim Langlaufen und Winterwandern mit und ohne Stöcken oder Schneeschuhen. Auch Rodeln bringt nicht nur für Eltern einen Hauch vom "Winter anno dazumal" auf die Kufen.

Richtiger "Drive" bis spät in die Nacht
Für all diese Sportarten bildet Osttirol den idealen Unter- und Hintergrund: Dort hat die Natur aufgrund der Höhe um die 1.000 Meter schon Ende November eine weiße Pudelhaube auf, die wildromantischen alpinen Landschaften und authentischen Bergdö rfer machen die Winteridylle perfekt. Die 35, teilweise beleuchteten Rodelbahnen und bewirtschaftete Hütten - etwa in Kals am Großglockner (Moaralm), im Hochpustertal (Leckfeldalm), im Defereggental (Alpe Stalle-Hütte) oder im Virgental (Würfele-Hütte) - sorgen für den "Drive" bei allen Generationen bis spät in die Nacht.

Auf zu einer echten Rodelpartie
Ein Winterhit ist auch die Naturrodelbahn am Lienzer Schlossberg von der Moos-Alm bis mitten in die Stadt. Fast überall bringen Lifte und Rodeltaxis die Gäste zum Startpunkt. Zu einer echten Rodelpartie gehört die Einkehr in einer der vielen gemütlichen Hütten bei Tiroler Knödeln, Schlipfkrapfen, Kaspressknödeln oder Kaiserschmarrn.

Rodeln in den Lienzer Dolomiten
- Assling: Compedal (4,5 Kilometer)
- Dölsach: Familienrodelstrecke Gödnach (800 Meter, beleuchtet, beschneit)
- Iselsberg: Lugger Al m (3,5 Kilometer, SA beleuchtet)
- Iselsberg: Virger Boden (2,1 Kilometer)
- Iselsberg: Zwischenbergen (3,8 Kilometer)
- Lavant: Kirchbichl (800 Meter, beleuchtet)
- Leisach: Lienzer Dolomiten (1,1 Kilometer, beleuchtet)
- Lienz: Rodelweg Hochstein Buchwaldweg (2,5 Kilometer, beleuchtet, Bahn)
- Lienz: Schlossberg (6,5 Kilometer, Bahn)
- Nussdorf-Debant: "Perloger" (1 Kilometer)
- Schlaiten (3,5 Kilometer)
- Tristach: Dolomiten-Naturrodelbahn (beleuchtet, Bus)