In diesem Jahr findet der Schneeskulpturenwettbewerb in Wolkenstein bereits zum 12. Mal statt. Es handelt sich hierbei um die Kunst, dem Schnee Form zu geben. Gröden ist bekanntlich die Wiege der Holzschnitzkunst, und diese Kunst wird alljährlich Ende Dezember zum Schnitzen von Schneefiguren angewandt. Vom 26. bis zum 29. Dezember 2006 findet das Event statt.

Nicht einfach drauf los schnitzen
Nicht jeder darf so einfach teilnehmen: bereits in den Sommermonaten fertigen die Künstler Modelle mit den zu schnitzenden Objekten an, die von einer Jury nach strengen Richtlinien ausgewählt werden. Am 26. Dezember stehen den Künstlern mehrere Schneewürfel zur Verfügung. Diese haben drei Tage Zeit, das Kunstwerk im Schnee zu realisieren.

Zuschauen erlaubt!
Natürlich kann man diesen Meistern bei der Arbeit auf dem Gemeindeplatz von Wolkenstein zusehen. Die besten dieser Arbeiten werden dann von einer Jury s owie dem Publikum ausgewählt und mit reichen Preisen belohnt.