Die Bergbahnen Brigels-Waltensburg-Andiast (BBWA AG) verfügen über ein enormes Pistenpotential mit idealer Topographie. Die Beschneiung ist weitgehend ausgebaut und in ihrer Effizienz bestätigt. Mit einer in den letzten sechs Jahren stetig gesteigerten Gästezahl und einem marktfähigen, hochwertigen Produkt Wintersport im "Rucksack", investieren die BBWA AG im Sommer 2006 und 2007 20 Millionen Schweizer Franken in aus skigebietstechnischer Sicht sinnvollen und erforderlichen Bahnanlagen (Ersatzanlagen) und Begleitmassnahmen.

Direkter Zugang zum Skigebietszentrum
Mit der Realisierung der Ersatzanlage für die 2er-Sesselbahn Waltensburg-Parli wird ein direkter Zugang zum Skigebietszentrum beim Bergrestaurant Alp Dado geschaffen. Die neue kuppelbare 4er-Sesselbahn bedeutet für die Gäste eine erhebliche Verbesserung des Transportkomforts und der Transportgeschwindigkeit. Der Fussgängertransport bis ins Skigebietszent rum wird mit der Anlage nun möglich.

Loipengebiet mit der Sesselbahn erreichbar
Für Schlechtwetter-Phasen werden zusätzliche Pistenflächen im Raum Nischarinas-Canischauna gewonnen und der Zugang zum Skigebietszentrum wird verbessert. Canischauna auf 1.500 Meter kann als Loipengebiet erschlossen werden und ist dann direkt mit der Sesselbahn erreichbar.

Flexibilität wird groß geschrieben
Die neue Anlage bringt aber auch eine Vereinfachung der Versorgung des zentralen Restaurationsbetriebes auf der Alp Dado. Mit der Realisierung der Ersatzanlage für den Skilift Fil (Sommer 2007) werden in der Vor- und Nachsaison mit nur drei Anlagen alle Pisten nutzbar. Je nach Gästeaufkommen können flexibel weitere Anlagen in Betrieb genommen werden.