© Skiresort Mt Hutt
In Österreich ist Gletscherskifahren angesagt. Ob am Kitzsteinhorn in Kaprun, am Dachstein-Gletscher oder am Hintertuxer Gletscher: Hoch oben liegt noch Schnee und einige Pisten sind für Skifahrer und Snowboarder geöffnet. Dabei sind auch attraktive Snowparks. Zum Beginn der Woche wurden sogar wieder einige Zentimeter Neuschnee gemessen. In Sölden wurden vier cm gemeldet, am Stubaier Gletscher waren es deren fünf.

Gletscherski: Noch fünf Skigebiete in den Alpen geöffnet

Auch in Kaprun am Kitzsteinhorn liegt noch frischer Schnee von Schneefällen der vergangenen Tage auf den Pisten. Die Schneehöhe wird mit 220 cm angegeben. Am Dachstein-Gletscher sind von 8 Uhr bis 16 Uhr vier Lifte und drei Pisten geöffnet. Dazu kommen der Eispalast, Sky Walk, Super Park und der Beginner Park. Die Schneehöhe beträgt 440 cm, der Schnee ist nass. Am Hintertuxer Gletscher liegen 310 cm Schnee. Neun Anlagen sind insgesamt geöffnet und 22 km Piste präpariert. Der Fun Park und der Eispalast sind allerdings geschlossen. Am Stubaier Gletscher liegen 300 cm Schnee. Eine dünne Schicht Neuschnee ist in den vergangenen Tagen hinzu gekommen. Vier Liftanlagen und drei Pisten sind für Wintersportler in Betrieb. Die Funparks sind auch hier geschlossen. Das Gletscherskifahren am Kaunertaler Gletscher ist mit dem vergangenen Wochenende zu Ende gegangen. Die Lifte und Pisten sind seit dem 10. Juni geschlossen. In Zermatt am Matterhorn sind die Pisten Furggsattel und Theodulgletscher geöffnet. Dazu sind fünf Lifte und Bahnen in Betrieb, die Ski- und Bergurlauber in die Höhe bringen. Die Schneehöhe liegt bei 120 cm.



Skifahren weltweit: Saisonstart und Vatertag

Die Auswahl an offenen Skigebieten ist auch in Nordamerika stark eingeschränkt. Am Mount Washington können sich vor allem die Väter auf das kommende Wochenende freuen. Das dritte Jahr in Folge laufen im Skigebiet Mount Washington die Skilifte am amerikanischen Father´s Day. Am 16. und 17. Juni werden die Pisten ab zehn Uhr morgens geöffnet sein. Das Skigebiet Afri Ski in Lesotho in Südafrika hat bereits in der letzten Woche die Saison eröffnet. Nach dem frühen Saisonbeginn des Skigebietes Perisher in Australien folgten an diesem Wochenende weitere Openings. Das Skigebiet Mt Baw Baw wurde diese Woche in eine frische Schneedecke gehüllt. Dort fielen 20 cm Schnee auf die Pisten.

Ski in Neuseeland: Neuschnee und Schneekanonen

Das neuseeländische Skigebiet Mt Hutt hat die Strecken offiziell am 9. Juni eröffnet. Die durchschnittliche Schneehöhe liegt bei 65cm am Berg. Das wird damit im Moment die höchste Schneehöhe einer Skipiste auf der südlichen Erdhalbkugel sein. Die Wetterbedingungen mit Sonne und leichtem Wind waren ideal für die Eröffnung. Zum Saisonstart wird die brandneue Sechs-Sitzer-Gipfelbahn eingeweiht. Weitere Skigebiete starten oder sind kurz davor. Die Schneekanonen können, dank der kühlen Nächte gut arbeiten. In Neuseeland hat sich der extrem lange Sommer aus dem vergangenen Jahr nicht wiederholt. Stattdessen gab es schon reichlich Neuschnee, der helfen konnte eine gute Schneebasis aufzubauen.

Hier findet ihr alle aktuellen Schneehöhen
Hier geht´s zu den Powderalarms