© Markus Hahn/skiinfo
Der Frühling zeigt sich in dieser Woche schon deutlich. Die Temperaturen in den Alpenländern klettern in Richtung 20 Grad. Aus den Skigebieten werden beste Skibedingungen bei traumhaftem Wetter gemeldet. Während im Sauerland und im Harz die Saison teilweise schon beendet wurde, werden die Pisten in den höheren Regionen noch bis in den April gepflegt. Gute Schneefälle in den vergangenen Tagen tragen dazu bei, Skifahrern und Snowboardern weiterhin perfekte Skitage zu ermöglichen.

Deutschland: Gute Bedingungen in Alpen und Schwarzwald

Am vergangenen Freitag meldete die Zugspitze 40 cm Neuschnee. Diesen Powder konnten Skiurlauber an einem anschließenden traumhaft sonnigen Wochenende genießen. Die Pisten sind mit einer optimalen Schneedecke bedeckt, während weitere Sonnentage erwartet werden. Neuschnee gab es in den vergangenen sieben Tagen außerdem in Hochfelln, Balderschwang, Wendelstein, Fellhorn/Kanzelwand, Oberstdorf und Tegelberg Bahnen mit jeweils 20 cm. Die hochgelegenen Skigebiete haben weiterhin beste Schneehöhen. An der Zugspitze liegen 440 cm, in Oberstdorf-Nebelhorn sind es 320 cm und in Grasgehren 300 cm. Genug Schnee liegt auch im Schwarzwald. Am Feldberg werden die Schneehöhen mit 40 bis 120 cm angegeben. Dazu gibt es 19 Kilometer gespurte Loipen. Anders sieht es im Sauerland aus. Während in Winterberg am Skiliftkarussell bei einer Schneehöhe von 40 cm noch 7 von 23 Liften in Betrieb sind, wurde der Liftbetrieb in Willingen am Montag den 12. März eingestellt. Auch im Harz im Skigebiet Braunlage-Wurmberg sind die Pisten für diese Saison bereits geschlossen.



Österreich: Sonnenschein und Temperaturen bis 22 Grad

In österreichischen Skigebieten gab es in der vergangenen Woche noch einmal gute Schneefälle. Am Zugspitzplatt Ehrwald wurden innerhalb von sieben Tagen 80 cm Neuschnee gemessen. In Sölden waren es 50 cm, in Kaprun 40 cm, ebenso im Skigebiet Ehrwalder Alm und Sonnenlifte und Wettersteinbahn. Skifahrer können in den nächsten Tagen mit Traumwetter rechnen. Die Temperaturen werden in den Höhenlage auf etwa 2-6 Grad klettern, während in tieferen Lagen 22 Grad erwartet werden. Am Mittwochmorgen musste die Sonne in Zell am See Kaprun zunächst letzte Wolkenreste vertreiben, bei 4 Grad wird tagsüber wieder mit Sonne gerechnet. Sonnenschein und blauen Himmel gibt es für alle Skiurlauber auch in Kitzbühel. Die Bergbahnen Nauders haben noch genau einen Monat lang bis zum 14. April geöffnet und versprechen bis dahin beste Pistenbedingungen. Ebenso perfekte Verhältnisse werden aus dem Skigebiet Stuhleck gemeldet, hier liegen 80 cm Schnee am Berg. Die größte Schneehöhe wird am Dachstein-Gletscher mit 550 cm gemessen. Immerhin 450 cm sind es am Zugspitzplatt-Ehrwald und 420 cm im Kleinwalsertal.

Schweiz: Beste Skibedingungen und eine Woche Sonnenschein

Auch in der Schweiz herrscht derzeit bestes Skiwetter. Sonnenschein wird für die nächsten Tage in allen Regionen des Landes erwartet. Wer in den nächsten Tagen auf die Piste möchte, kann sich über tolle Bedingungen freuen. Auch in der Schweiz werden milde Temperaturen bis 20 Grad erwartet. In den Höhen bleibt es deutlich kühler. In den letzten Tagen gab es noch einmal einige Zentimeter Neuschnee für Skigebiete wie Lötschental (33 cm), Fideris (30 cm) und Gstaad (20 cm). In Engelberg wird die größte Schneehöhe des Landes mit 576 cm angegeben. In Champex-Lac sind es 390 cm und in Laax werden 380 cm angegeben.