© Head
Auch im zweiten und letzten Training von Kvitfjell hat Lokalmatador Kjetil jansrud eine klare Bestzeit vorgelegt. Er blieb in 1:44,85 Minuten eine knappe halbe Sekunde schneller als Didier Cuche, Klaus Kröll fuhr erneut stark und wurde Dritter.

Feuz wieder schwach

Besser als am Vortag, aber mit über zwei Sekunden Rückstand nicht auf Top-Niveau präsentierte sich der Gesamtweltcup-Anwärter Beat Feuz (15.). Zu den Favoriten zählt nach den Trainingsleistungen unbedingt auch Aksel Lund Svindal (Sechster), schneller als er waren am 1. März noch Max Franz aus Östererich und der Kanadier Erik Guay.

Sander 27.

Aus deutscher Sicht schaffte es mit Andreas sander immerhin ein Fahrer als 27. unter die besten 30. Stephan Keppler (37.), Tobias Stechert (38.) und Josef Ferstl (58.) lagen weiter zurück.